Eu­pho­ri­sche:r Be­hin­der­ten­be­treu­er:in #pfle­ge­un­dago­gi­k#­neu­e­he­r­aus­for­de­rung

Diakoniewerk
Teilzeit
4210 Gallneukirchen, Österreich1 week ago
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
Einstiegsgehalt
€ 2.377,3 brutto pro Monat
Home Office
Keine Angabe
Befristung
Ohne Befristung
Euphorische:r Behindertenbetreuer:in #pflegeundagogik#neueherausforderung

Dein Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachsozialbetreuer:in Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung oder Altenarbeit bzw. als Pflegeassistenz
  • Freude bzw. Erfahrung mit Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf

Deine Aufgaben

  • Bewohner:innen mit mittlerem bis hohem Unterstützungsbedarf pflegerisch und agogisch begleiten
  • Arbeiten mit unterstützter Kommunikation

Unser Angebot

  • Mitarbeiten in einem kleinen Team
  • Kostenfreie Weiterbildungen/Seminare
  • Individuelle Arbeitszeitmodelle (Altersteilzeit, Sabbatical, etc.)
  • Dienstzeiten (von 6 – 20:30 Uhr, Nachtdienst von 20 – 6:30 Uhr)
  • Keine geteilten Dienste
  • Freizeitwünsche werden im Dienstplan berücksichtigt
  • Bezahlung lt. Kollektivvertrag Diakonie; Mindestgehalt brutto bei Vollzeit (37 Wochenstunden) zwischen € 2.377,30 und € 2.599,90 Fachsozialbetreuer:in, zwischen € 2.333,86 und € 2.530,96 Pflegeassistent:in Mehrzahlung je nach Vordienst- & Ausbildungszeiten

Zusätzliche Informationen

Sie verbinden gerne Pflege und Agogik? Dann freuen wir uns im Diakoniewerk auf Ihre Bewerbung!

Über So­zi­al­be­treu­er*in­nen: Häufig gestellte Fragen

Was macht ein So­zi­al­be­treu­er*in?

Fach- und Diplom-Sozialbetreuer*innen (kurz: Sozialbetreuer*innen) betreuen, begleiten, beraten und pflegen Menschen, die aufgrund ihrer schwierigen Lebenslage auf Unterstützung angewiesen sind. Das können sowohl alte Menschen, Menschen mit Behinderung oder psychisch kranke Menschen sein als auch Familien in kritischen Lebenssituationen. Dabei unterstützen und entlasten sie die Menschen in vielen Bereichen, wie z. B. bei der Körperpflege, der Haushaltsführung oder bei Rechtsfragen. Sozialbetreuer*innen arbeiten eigenverantwortlich, aber auch in Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften aus dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Worunter sind So­zi­al­be­treu­er*in­nen noch bekannt?

So­zi­al­be­treu­er*in­nen sind auch bekannt als: Sozialhelfer*in, Diplom-Sozialbetreuer*in

Welche Skills benötigt man als So­zi­al­be­treu­er*in?

Um ihre Tätigkeit gut ausführen zu können, benötigen So­zi­al­be­treu­er*in­nen grundsätzlich folgende Hard Skills:

Körperliche Fitness und Interesse an Sport
Deutschkenntnisse (für Deutschland, Österreich und die Schweiz)
Medizinische Grundkenntnisse
Wirtschaftliches Verständnis
Hygienebewusstsein


Außerdem sollte ein So­zi­al­be­treu­er*in gewisse Soft Skills mitbringen:

Sprachliches Geschick
Ausgeprägte Beobachtungsgabe
Offenheit
Bereitschaft zum Zuhören
Empathie
Hilfsbereitschaft
Teamfähigkeit
Problemlösungskompetenz
Kontaktfreudigkeit
Begeisterung
Sozialkompetenz
Aufmerksamkeit
Belastbarkeit
Entscheidungsfreudigkeit
Flexibilität
Freundlichkeit
Geduld
Organisationsfähigkeit
Selbstbewusstsein
Diskretion
Gepflegtes Erscheinungsbild
Koordinationsfähigkeit

Welche Schulfächer sind für einen angehenden So­zi­al­be­treu­er*in relevant?

Für die meisten So­zi­al­be­treu­er*in­nen ist es hilfreich, an folgenden Schulfächern Interesse zu haben: Sozialkunde, Kochen & Hauswirtschaft, Sport, weitere Fremdsprachen

In welchen Tätigkeitsfeldern arbeiten So­zi­al­be­treu­er*in?

Welche ähnlichen Berufe gibt es?