Prak­ti­kum in ­der ­ar­beits­markt­in­te­gra­ti­ven Ju­gend­ar­beit

VOLKSHILFE WIEN
Praktikum
Wien, Österreich1 month ago
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
Home Office
Keine Angabe
Befristung
Ohne Befristung
Praktisch Ihre Chance! Sie wünschen sich einen Praktikumsplatz, in dem Sie Jugendliche mit psychischen Erkrankungen, sozialem Förderbedarf und Autismus begleiten? Sie möchten die jungen Menschen bestmöglich auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten? Unsere AusbildungsFit-Maßnahme Jobtrain ist der richtige Ort für Sie. Machen Sie bei uns Ihr PRAKTIKUM in derarbeitsmarktintegrativenJugendarbeit10-20h | Wien | ab sofort

Dein Profil

  • Studieren Soziale Arbeit, Pädagogik, Psychologie oder befinden sich in einer psychotherapeutischen Ausbildung
  • Interesse an der Arbeit mit Jugendlichen mit psychischem und emotionalem Förderbedarf
  • Freude an Teamarbeit
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion
  • Gender- und interkulturelle Kompetenz

Deine Aufgaben

  • Mit Coachings, Trainingsmodulen, Berufsorientierung, Praktika, Wissensvermittlung und Sport finden die Jugendlichen heraus, wo ihre Stärken liegen.
  • Unterstützen bei sämtlichen Angeboten
  • Arbeiten in den Trainingsmodulen mit
  • Widmen sich den Jugendlichen, einzeln und in der Gruppe
  • Begleiten sie bei der schulischen oder beruflichen Orientierung

Unser Angebot

  • Ein Praktikum im Stundenausmaß von 10-20 Wochenstunden
  • Ein spannendes und vielfältiges Arbeitsumfeld mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Ein angenehmes und wertschätzendes Arbeitsklima
  • Ansprechpersonen und professionelle Praktikumsbetreuung vor Ort
  • Als Praktikum anrechenbar für Studium und Ausbildung (z.B.: Propädeutikum, Soziale Arbeit)

Zusätzliche Informationen

Diese Maßnahme wird vom Sozialministeriumservice gefördert.

Über Ju­gend­be­treu­er*in­nen: Häufig gestellte Fragen

Was macht ein Ju­gend­be­treu­er*in?

Jugendbetreuer*innen arbeiten in Jugendzentren, Lehrlingszentren und sonstigen Einrichtungen, die für Jugendliche offen stehen. Sie organisieren unterschiedlichste Aktivitäten und setzen pädagogische Maßnahmen, die z. B. das soziale Verhalten oder die individuelle Entwicklung unterstützen. So organisieren sie sportliche Aktionen oder Museumsbesuche, führen Gespräche, unterstützen und beraten bei schulischen Aufgaben und privaten Problemen. Sie sind alleine, aber auch im Team mit Kolleg*innen, Sondererzieher*innen und Fachkräften aus dem Sozialbereich tätig und haben gegebenenfalls Kontakt zu den Eltern der Jugendlichen.

Worunter sind Ju­gend­be­treu­er*in­nen noch bekannt?

Ju­gend­be­treu­er*in­nen sind auch bekannt als: Jugendsozialarbeiter*in, Kinderbetreuer*in

Welche Schulfächer sind für einen angehenden Ju­gend­be­treu­er*in relevant?

Für die meisten Ju­gend­be­treu­er*in­nen ist es hilfreich, an folgenden Schulfächern Interesse zu haben: Psychologie, Sozialkunde

In welchen Tätigkeitsfeldern arbeiten Ju­gend­be­treu­er*in?

Ju­gend­be­treu­er*in­nen arbeiten in der Regel in folgenden Tätigkeitsfeldern:

Arbeiten mit Kontakt zu Menschen, Arbeiten in Gesundheit, Fürsorge & Therapie, Arbeiten in Kundenservice & -Betreuung

Welche ähnlichen Berufe gibt es?