Wis­sen­schaft­li­cher ­Mit­ar­bei­ter/ Dok­to­ran­d (w/m/d)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKEHamburg, DE Teilzeitvor 2 Wochen

Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen aller Mitarbeitenden stehen sollte. Gemeinsam können wir dies möglich machen.

Das macht die Position aus

Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Rund 14.400 Mitarbeiter:innen mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl unserer Patient:innen.

In der Forschungsgruppe "Skelettale Pathobiochemie" interessieren wir uns für die molekularen Grundlagen seltener genetischer Erkrankungen, die das Knochen- und Knorpelgewebe in den ersten Lebensjahren beeinträchtigen, wie Osteogenesis imperfecta, Mukopolysaccharidose Typ VI und Mukolipidose Typ II und Typ III. Biochemisch gesehen sind diese Krankheiten durch den Mangel oder die Inaktivität bestimmter Enzyme gekennzeichnet, die eine Vielzahl von Signalkaskaden und -wegen in den Knochen-/Knorpelzellen sowie den Umsatz der Skelettmatrix regulieren. Um die molekularen Faktoren zu verstehen, die die Synthese und den Abbau der Skelettmatrix im gesunden und kranken Zustand steuern, verwenden wir Mausmodelle der Erkrankungen, Zellkultursysteme und Patientenmaterial.

Das Ziel des Projektes ist die Erforschung der molekularen Pathomechanismen einer ultra-seltenen, X-chromosomalen Form der Osteogenesis imperfecta. Die Stelle ist mit 65% der regelmäßigen Wochenarbeitszeit (TVöD/VKA E13) und zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für drei Jahre gefördert.

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in Biologie, Biochemie, Molekularmedizin oder ähnlicher Disziplin
  • Interesse an krankheitsorientierter Forschung
  • Fundierte Kenntnisse in Zell- und Molekularbiologie
  • Motivation für die experimentelle Laborarbeit und Bereitschaft, neue Techniken zu erlernen
  • Praktische Erfahrungen mit Kultivierung von Zellen, Mikroskopie, Biochemie und Zellular-/Molekularbiologischen Techniken sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung
  • Exzellentes Englisch in Wort und Schrift

Ihre fachlichen Qualifikationen werden durch eine schnelle Auffassungsgabe, kreatives Denken, eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie Teamgeist ergänzt.

Das bieten wir

  • Sichere und interessante Stelle in einem internationalen Team und einem kollaborativen Forschungsumfeld
  • Forschungslabor mit modernster Ausstattung
  • Ausführliche Einarbeitung und qualifiziertes und umfassendes Training
  • Intensive Betreuung mit Ziel der Promotion und der Möglichkeit zur wissenschaftlichen Publikation(en)
  • Möglichkeit, wissenschaftliche Ergebnisse auf (inter)nationalen Kongressen zu präsentieren.

Kontakt zum Recruiting: Erreichbarkeit unter der Tel-Nr.: (040) 7410-52599 oder per E-Mail: bewerbung@uke.de

Kontakt zum Fachbereich: Frau Dr. Tatyana Danyukova, Tel.: (040)7410-58780, E-Mail: t.danyukova@uke.de.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (CV inkl. Abschlusszeugnisse, ein kurzes Motivationsschreiben, eine Zusammenfassung Ihrer Abschlussarbeit und Kontaktdaten von 2-3 Referenzpersonen).

Weitere Informationen zu unserer Arbeitsgruppe erhalten Sie über: https://www.uke.de/kliniken-in...

Die Berücksichtigung der Bewerbung ist nur möglich, wenn nach den jeweils geltenden Vorgaben vollständig gegen das SARS-CoV-2-Virus, eine Immunisierung vorliegt (spätestens zum Beschäftigungsbeginn). Bitte entsprechende Nachweise den Bewerbungsunterlagen beilegen.

Jetzt auf die ausgeschriebene Position vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) bewerben.

Bitte melde dich an, um den Job zu deinen Favoriten hinzuzufügen.
Zur Anmeldung