Arbeiten als Fitnesstrainer/-in?

Was ist dein Job als Fitnesstrainer/-in?

Sport ist für dich nicht nur ein Hobby, das du ausführst, um eben fit zu sein, sondern ein Lifestyle? Dann motiviere doch mit deiner positiven Einstellung auch andere Menschen. Das kannst du als Fitnesstrainer. Du stellst Trainingsprogramme auf die Beine und begleitest deine Kunden bei der Umsetzung ihrer Ziele. Das kann die Steigerung der körperlichen Ausdauer, Prävention oder Rehabilitation sein. Dafür bist du Experte in den verschiedensten Sportarten. Von Crossfit, über Vibra-Plate-Training, bis hin zu Eigenkörpergewichtsübungen und Gerätetraining - Fitnesstrainer kennen die Vorteile jedes einzelnen Ansatzes. Außerdem weißt du in welchem Verhältnis Cardio und Muskelaufbau abgestimmt werden müssen, um Körpergewicht zu reduzieren oder den Muskelaufbau voranzutreiben. Deine größte Motivation für die Arbeit ist die Freude deiner Kunden über ihre eigenen Fortschritte. Um den Trainingsstand zu überprüfen, machst du immer wieder Leistungstests mit ihnen und dokumentierst die Ergebnisse in ihrer Akte. Zusätzlich zu den normalen Trainingseinheiten kannst du dich auch auf Kurse spezialisieren. Die Möglichkeiten sind breit gefächert. Zumba, Yoga, Bauch Beine Po, Pilates oder Aquafitness - the choice is yours. Mache worauf du selbst Lust hast. So überträgst du deine Leidenschaft auf die Kursteilnehmer.

Fakten

Ausbildungsvergütung:

D: Keine Vergütung, für Lehrgänge fallen Kosten an

Ö: 1. Lehrjahr: 490 Euro/Monat, 2. Lehrjahr: 626 Euro/Monat, 3. Lehrjahr: 880 Euro/Monat; bei Lehrgängen fallen Kosten an

Männlich/Weiblich:

Männer: 55% – Frauen: 45%

Bildungsweg:

D: Lehrgänge, Kurse, Weiterbildungen

Ö: Lehre zum Fitnessbetreuer, Lehrgänge zum Fitnesstrainer

Regelstudienzeit:

D: unterschiedlich, je nach Form der Ausbildung

Ö: Lehre 3 Jahre, Lehrgänge unterschiedlich

Wichtige Schulfächer:
Sport, Biologie, Mathematik, Englisch
Gehalt:

D/Ö: 1.840 - 2.030 Euro/Monat

Zukunftsaussichten als Fitnesstrainer/-in

Die gesamte Fitnessbranche verzeichnet einen wachsenden Zulauf. Die Gesellschaft wird körperbewusster und achtet mehr auf eine nachhaltige und gesunde Lebensweise. Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Fitnesstrainer sind sehr vielfältig. Du kannst in Fitnessstudios arbeiten, in Freizeitzentren, für Sportvereine, in Sportschulen oder in Institutionen für Fitness, Gesundheit und Wellness. Natürlich kannst du dich auch selbstständig machen und versuchen deinen eigenen Kundenstamm aufzubauen. Entweder eröffnest du dafür ein eigenes Fitnessstudio oder betreust deine Kunden als Personal Trainer exklusiv in Einzeltrainings. Durch regelmäßige Weiterbildungen kannst du dein Wissen auf dem aktuellsten Stand halten und neue Trainingsmethoden kennenlernen. Das kann dir dabei helfen, dich auf dem Markt zu etablieren. Solltest du dich für die Laufbahn als Personal Trainer entscheiden, bieten dir Social Media, wie Facebook und Instragram, eine gute Werbeplattform und helfen dir einen Kundenstamm aufzubauen.

Wie werde ich Fitnesstrainer?

Video muted. Click to unmute!

Du möchtest nicht nur dich selbst fit machen, sondern auch anderen zu einem gesünderen Leben verhelfen? Dann ran an die Hanteln und werde Fitnesstrainer!

Video Stories von Fitnesstrainern/-innen