Arbeiten als Grundschullehrer/-in?

Finde heraus, wie ein/-e Grundschullehrer/-in tickt!

Was ist dein Job als Grundschullehrer/-in?

Als Volksschul- oder Grundschullehrer unterrichtest du Kinder von 6 bis 10 Jahren vom Eintritt in die Volksschule bis zum Abschluss. Deine Hauptaufgabe ist es den Schülern grundlegende Kenntnisse in Lesen, Schreiben und Rechnen beizubringen. Darüber hinaus gehören Fächer wie Sachunterricht, Musik, Textiles und Bildnerisches Gestalten, Sport und immer häufiger auch Fremdsprachen (vor allem Englisch) zu deinem Aufgabengebiet als Volksschullehrer. Die Planung des Unterrichts erfolgt nach einem festgelegten Lehrplan. Je nach Bedarf können abseits der Unterrichtszeiten auch Hausaufgaben an die Klasse erteilt und Tests oder Schularbeiten geschrieben werden. Die Benotung während und am Ende des Schuljahres bzw. Semesters gehört ebenfalls zum Job eines Lehrers an der Grundschule. Neben dem Unterricht sorgst du dich in diesem Beruf auch um das Befinden der Kinder. Wesentlich dabei ist es, Talente zu erkennen und individuell zu fördern. Dazu werden Elternabende und Sprechstunden an der Schule abgehalten, um sich mit den Eltern als Ratgeber über die Stärken und Schwächen der Grundschulkinder auszutauschen. Abseits des Unterrichts fallen dir auch organisatorische Aufgaben zu: So gilt es zum Beispiel auch Ausflüge und Wandertage für die Klasse zu planen, an Konferenzen teilzunehmen sowie Unterrichtsmaterialien und Bücher der jeweiligen Fächer zu verwalten.

Fakten

Einkommen:
2.120 - 2.360 Euro/Monat
Männlich/Weiblich:

Männer: 18% – Frauen: 82%

Bildungsweg:

Studium an pädagogischer Hochschule oder Lehramtsstudium für Volksschule (Bachelor) an der Universität

Fun Fact:

Der 5. Oktober ist der Weltlehrertag

Wichtige Schulfächer:

Von B wie Biologie bis W wie Wirtschaft

Zukunftsaussichten als Grundschullehrer/-in

Volksschullehrer bzw. allgemein Pädagogen, die sich im Bereich Kinderbetreuung spezialisieren wollen, sind derzeit besonders gefragt. Auch für Lehrer, die an Grundschulen unterrichten wollen, sind die Zukunftsaussichten laut einer Studie des AMS als gut zu beurteilen. Während der ersten Arbeitsjahre müssen angehende Volksschullehrer allerdings mit befristeten Verträgen rechnen. Ab dem Wintersemester 2015/16 dauert das Studium für Lehramt in der Primärstufe (Volksschule) zwei Semester länger und kommt auf eine Gesamtstudienzeit von 8 Semestern. Zukünftige Lehrer sollten sich auch darauf einstellen, dass sie schon an der Grundschule mit neuen Lernmaterialien beispielsweise in Form von Videos arbeiten werden. Der Einsatz von Computern oder Tablets im Zuge von e-learning-Projekten wird bereits in verschiedenen Fächern an einigen Schulen getestet. Auch in technischen Bereich gibt es viele Möglichkeiten sich als Lehrer weiterzubilden und die Schüler in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Video Stories von Grundschullehrer/-innen