Arbeiten als Logistikkaufmann/-frau?

Für dich präsentiert von

Bewirb dich jetzt bei REWE Markt GmbH!

Was ist dein Job als Logistikkaufmann/-frau?

Du behältst gerne den Überblick, wenn allen anderen vor lauter verschiedenen Möglichkeiten die Köpfe rauchen? Darüber hinaus findest du noch die beste aller möglichen Lösungen für ein Problem? Dann könntest du als Logistikexperte oder Speditionskaufmann glücklich werden. Als solcher sorgst du nämlich dafür, den optimalen Warenfluss zwischen Lieferanten, Unternehmen und Kunden herzustellen. Dabei verfolgst du die Waren von der Lieferung des Materials über die Herstellung bis hin zur Auslieferung an deine Kunden. Du überprüfst Menge und Qualität, sorgst für eine sachgemäße Lagerung und einen fristgerechten Transport. Außerdem kontrollierst und erstellst du die dafür notwendigen Dokumente – zum Beispiel für den Zoll – und arbeitest eng mit anderen Abteilungen, wie etwa der Buchhaltung oder dem Verkauf zusammen. Außerdem achtest du darauf, Lager- und Transportkosten möglichst gering zu halten.

Fakten

Einkommen:

D: 1.600 bis 2.200 Euro/Monat
Ö: 1.510 bis 1.750 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

D: 1. Jahr: ca. 450 Euro/Monat, 2. Jahr: ca. 670 Euro/Monat, 3. Jahr: ca. 735 Euro/Monat
Ö: 1. Jahr: 591 Euro/Monat, 2. Jahr: 792 Euro/Monat, 3. Jahr: 1.073 Euro/Monat, 4. Jahr: 1.450 Euro/Monat

Männlich/Weiblich:

Männer: 77% – Frauen: 23%

Bildungsweg:

Ausbildung / Lehre

Regelstudienzeit:

D: 3 Jahre
Ö: 3 - 4 Jahre

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Wirtschaft, Englisch

Zukunftsaussichten als Logistikkaufmann/-frau

Logistikkaufleute arbeiten meist in großen Handelsunternehmen, die Logistikdienstleistungen anbieten. Große Unternehmen brauchen meist einen eigenen Experten für Warenfluss, um einen straffen Zeitplan zwischen An- und Auslieferung von Waren gewährleisten zu können. Außerdem gibt es Jobs im Bereich Spedition und bei Transportunternehmen. Die Chancen, nach der Ausbildung einen Job zu finden, sind ganz gut: Durch die zunehmende internationale Vernetzung der Unternehmen werden auch mehr Logistikkaufleute gebraucht, die den kompletten Transport steuern und überwachen können. Der Bereich spezialisiert sich auch immer mehr. So werden schon in der Ausbildung die Berufe Speditionskaufmann und Betriebslogistikkaufmann unterschieden.

Video Stories von Logistikkaufleuten