Arbeiten als Mama?

Was ist dein Job als Mama?

Köchin, Zofe, Textilreinigerin, Krankenschwester, Reinigungskraft, Transportmanagerin, Animateurin, Bodyguard, Psychologin, Finanzmanagerin, Innenraumgestalterin, Pädagogin, Lügendetektor und Spielgefährtin - all diese Berufe finden sich in einer Person. Du fragst dich, wer so ein Allround-Talent sein kann? Ganz einfach: Mamas. Als Mutter wechselst du nicht nur die Windeln von einem Baby und stillst es, sondern du bringst deinem Jungen oder Mädchen alles bei, was er oder sie wissen muss und begleitest ihn / sie durch anstrengende Phasen wie die Pubertät. Mangelnder Schlaf gehört durch Nachtschichten und durchgeplante Feiertage dazu. In den frühen Jahren deines Babys wirst du nicht schlafen können, weil es mitten in der Nacht wach wird und deine Aufmerksamkeit verlangt. Später im Jugendalter machst du die Nacht zum Tag, weil du vor Sorge so lange nicht schlafen kannst, bis du durch das Knarren der Haustür nachts um 3 Uhr weißt, dass dein Kind wohlbehalten von der Party nach Hause gekommen ist. Der Lohn für all deine Mühen und die anstrengenden Situationen ist ein ganz besonderer: die unvergleichliche Liebe deines Kindes und die Zuneigung, die du selbst für dein Kind spürst.

Fakten

Gehalt:
nicht mit materiellem Wert aufzuwiegen
Männlich/Weiblich:
Frauen: 100%
Bildungsweg:
Learning by doing und maximale Alltagserfahrung in allen Lebenslagen
Regelstudienzeit:
ein Leben lang, denn du lernst nie aus
Wichtige Schulfächer:
Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Physik,... - eigentlich alle
Fun Fact:
Immer am 2. Sonntag im Mai ist Muttertag

Zukunftsaussichten als Mama

In wohl keinem anderen Job, hast du so gute Beschäftigungsaussichten wie hier - Mama bleibst du auf Lebenszeit. Denn auch wenn ein Kind erwachsen ist, bist und bleibst du Mutter und stehst ihm / ihr in schweren Zeiten zur Seite oder freust dich über Erfolge. Du begleitest deinen Sohn / deine Tochter durch alle wichtigen und unwichtigen Lebenslagen. Vom ersten Geburtstag bis hin zur Hochzeit und Geburt seines / ihres eigenen Kindes bist du mit helfender Hand und einer Schulter zum Anlehnen dabei. Obwohl du als Mama selbst immer wieder auf neue Herausforderungen triffst, bist du für dein Kind / deine Kinder allwissend und brauchst für jede Situation einen passenden Rat.