Arbeiten als Steuerberatern/-in?

Was ist dein Job als Steuerberatern/-in?

Als Steuerberater bist du für Firmen und Privatpersonen Ansprechpartner in allen steuerlichen Angelegenheiten. Du begleitest deine Kunden bei steuerrechtlichen Problemlösungen in den Bereichen Buchführung und Bilanz, übernimmst für sie die Steuererklärung und unter Umständen auch die steuerliche Vertretung. So gesehen dreht sich in der Steuerberatung also alles um Zahlen. Hinzu kommt deine Beratungstätigkeit zu Herausforderungen des Arbeitsrechts, der Sozialversicherung und der Kommunikation mit zuständigen Behörden und Ämtern. Dabei steht immer der Kontakt mit deinen Kunden im Vordergrund. Insbesondere größere Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen sind international gut vernetzt. Dadurch hast du potenziell Kundschaft auf der ganzen Welt. Du übernimmst in deiner Funktion als Steuerberater eine hohe Verantwortung für die Finanzen der Personen bzw. Unternehmen, die dich beauftragen. Dein Wissen um interne Details verpflichtet dich daher zu absoluter Verschwiegenheit.

Fakten

Einkommen:

Ö: 2.700 - 4. 700 Euro/Monat

D: 3.700 - 7.400 Euro/Monat

Männlich/Weiblich:
Männer: ca. 66% – Frauen: ca. 34%
Bildungsweg:

Studium

Regelstudienzeit:

Regelstudienzeit: 3 Jahre

Zulassung zum Steuerberater nach Prüfung (Steuerberaterexamen)

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Deutsch, Englisch, Wirtschaft und Recht

Zukunftsaussichten als Steuerberatern/-in

Als Steuerberater kannst du dich zum einen selbstständig machen. Mit dieser Variante bist du in guter Gesellschaft, denn ca. 71 Prozent der Berufstätigen in der Steuerberatung arbeiten in Selbstständigkeit. Zum anderen kannst du in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen verschiedener Größe tätig werden. Einerseits lebst du in diesem Beruf von deinen Kunden, das bedeutet, dass du auch indirekt von deren (finanzieller) Situation beeinflusst wirst. Andererseits leben deine Kunden von dir, da sie auf professionelle Steuerberatung angewiesen sind, um ihren Geschäften ordnungsgemäß nachzugehen, Investitionen zu planen oder Einnahmen ordentlich verbuchen zu können. Dieser Bedarf besteht sowohl in Zeiten wirtschaftlichen Wachstums als auch in Krisensituationen. In Zukunft werden allerdings vermehrt Finanzen automatisiert ausgewertet und Möglichkeiten, um Steuern zu sparen, elektronisch errechnet.

Video Stories von Steuerberater/-innen