Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Andreas PitnauerAuszubildender Versicherungskaufmannbei Allianz Österreich
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

"Man lernt viel, was einem auch im privaten Leben zugute kommt", sagt Andreas Pitnauer über seine Lehre bei der Allianz. Er arbeitet in seinem dritten Lehrjahr in der Abteilung für Lebensversicherungen und behält dort den Überblick über die Offerte von Maklern. “Man braucht sehr viel Organisationsgeschick.”

Finde heraus wie gut du zu Andreas Pitnauer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Andreas Pitnauer, bin Lehrling zum Versicherungskaufmann und bin im dritten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Im letzten Lehrjahr habe ich im Vermittlerservice begonnen und habe dort als zentrale Anlaufstelle für verschiedene Vermittler aus ganz Österreich gearbeitet und bin jetzt seit letztem Jahr in der Lebensversicherungsabteilung tätig. Ich arbeite die meiste Zeit im Büro und habe sehr engen Kontakt mit den Maklern die mit uns zusammenarbeiten. Sie bringen uns (Versicherungs)Anträge, also das Geschäft und wir bearbeiten das. Wir geben das weiter an unsere Fachabteilung, die polizziert diese Verträge und wir kontrollieren das und geben dem Makler Auskunft über den Stand der Polizze. Die Makler kommen zuerst zu uns mit den Kundendaten, wir rechnen dann ein Offert, also ein Angebot für diesen Kunden. Währenddessen spricht der Makler mit verschiedenen Versicherern und sucht sich dann das beste Angebot heraus, erstellt dann dafür wiederum einen Antrag und den schickt er dann zu uns. Wir kontrollieren ob der Antrag komplett ist, mit Führerscheinkopie zum Beispiel, oder ob Geburtsdaten eingetragen sind, ob der Bezugsberechtigte richtig eingetragen ist und geben das weiter an die Fachabteilung.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe zuvor die Handelsschule gemacht. Ich habe mich für Banken und den Versicherungssektor interessiert. Ich habe dann durch Verwandte und Bekannte erfahren, dass bei der Allianz eine Lehre möglich wäre. Ich hätte dann die Möglichkeit gehabt zu einer Bank zu kommen in Schwechat, oder eben hier zu beginnen. Im Endeffekt habe ich mich für die Allianz entschieden, weil mir hier ein Lehrjahr angerechnet wurde, da ich zuvor die Handelsschule gemacht habe, aber bei der Bank wäre das eben nicht möglich gewesen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Organisationstalent, auf jeden Fall, weil beispielsweise kommt ein Antrag herein. Bis zum nächsten Arbeitsschritt dauert es zwei Tage und in der Zwischenzeit sollte man den Überblick behalten. Mit Listen, ToDo Listen, Post-Its, etc. Also braucht man sehr viel Organisationsgeschick.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Den Überblick zu behalten und ständig Up-to-Date zu sein, nach zu fragen, wie es derzeit aussieht, wie es weiter geht. Man erfährt sehr viel aus dieser Branche, was dir auch im privaten Leben zugute kommen könnte.

Was ist die größte Herausforderung?

Eine Schwierigkeit in dieser Branche ist es die Begriffe einzuordnen, für viele einfache Definitionen gibt es einen komplizierten Begriff. Zum Beispiel “verbundene Leben” heißt Ehepartner oder eingetragene Partnerschaft. Für die muss man Offerte, also Angebote, erstellen, und da muss man wissen, was das bedeutet.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Sich nicht selbst zu belügen und vor allem die anderen nicht zu belügen. Man sollte immer zeigen wer man ist und das auch nach außen tragen und sich nicht verstellen.

Mehr von Allianz Österreich

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld