Christian PergerUser Experience and User Interface Professionalbei Software Daten Service Gesellschaft m.b.H.
Stadt
Wien
Alter
35 - 44
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Weiterführende Schule mit Berufsausbildung
Jahre in der Organisation
< 1
Jahre in der aktuellen Tätigkeit
1 - 5

„Das Coolste ist, dass ich mit meiner Tätigkeit wirklich einen direkten Einfluss auf den Erfolg der Firmentätigkeit habe. Also wenn wir Produkte so bauen, dass sie Kunden begeistern, haben sie einen anderen Einfluss auf den Erfolg. Wir machen auch nicht nur die Buttons hübsch, sondern verbessern wirklich die Workflows der Nutzer.“ Sagt Christian Perger über seinen Job als User Experience & User Interface Professional bei der Software Daten Service GmbH. Welchen Ratschlag er mit auf den Weg gibt? „Menschen, die Feedback gut annehmen können, entwickeln sich schnell gut weiter.“

Wie werde ich

Webdesigner*in

Papier ist für dich etwas, dass nur in Büchern, als Skizze oder im Altpapier vorkommt? Trotzdem arbeitest du bevorzugt mit Farben, Formen und Strukturen, bist technisch versiert und auch grafisch kreativ? Dann ist das noch relativ neue Berufsbild des Webdesigners vielleicht das Richtige für dich. Webdesigner kümmern sich um die Gestaltung des Webauftritts von Unternehmen und/oder von privaten Auftraggebern. Dabei erstellen sie Grafiken, bereiten Bildmaterial für Websites auf und kümmern sich um die Struktur und das Design einer Präsenz im Internet. Da sich Grafik und Aufbau einer Website stark von den Printmedien unterscheiden, solltest du dich mit User Interface Design auskennen. Das heißt, du solltest als Webdesigner darauf achten, dass User einer Seite im Web sich auf dieser auch gut zurechtfinden und die Elemente wie Menü, Buttons, Suchfelder etc. an der richtigen Stelle sind. Außerdem arbeitest du im Bereich Webdesign eng mit der IT zusammen bzw. bist selbst versiert in HTML und CSS. Eventuell bringst du Kenntnisse in Javascript mit und kannst mit Datenbanken umgehen. In größeren Unternehmen sind die Bereiche spezialisierter, es gibt zum Beispiel mehrere Personen, die sich die Bereiche Grafik, Screendesign und Frontend Entwicklung aufteilen. Bist du selbstständig, solltest du diese Fähigkeiten alle mitbringen, um deine Kunden optimal betreuen zu können. Wenn du selbstständiger Webdesigner bist, begleitest du den gesamten Arbeitsprozess von Anfang bis Ende. Das heißt, du beginnst damit, die Vorgaben und Wünsche mit deinen Kunden abzuklären und bist erst bei der Übergabe der finalen Website fertig.

Mehr Info

Mehr von Software Daten Service Gesellschaft m.b.H.