David Bertalan
Studierender Smart Homes und Assistive Technologien
bei FH Technikum Wien
Bitte melde dich an, um das Video zu bewerten!
Stadt
Wien
Semester
3
Studiengang
Bachelor
“Im zweiten Semester haben wir eine Vorlesung, in der wir verschiedene Krankheiten durchgehen und die Möglichkeiten, die es gibt, diesen Personen das Leben zu erleichtern, besprechen.” David Bertalan, Bachelor-Studiengang Smart Homes und Assistive Technologien an der FH Technikum Wien, lernt in seinem Studium das Programmieren, die Entwicklung von Apps und die Durchführung von Projekten. Welche Voraussetzungen sind notwendig? “Matura oder Studienberechtigung, Stressresistenz und Durchhaltevermögen.”

Transkript

Der wichtigste Ratschlag in Deinem Leben?

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben... Also mein Ratschlag, den ich jedem auf den Weg mitgeben will, ist: Habe ein Ziel vor Augen!

Wer bist Du und was machst Du?

Wer bist du und was machst du? Mein Name ist David Bertalan. Ich studiere auf der FH Technikum Wien. Zum einen studiere ich den Bachelorstudiengang Smart Homes und Assistive Technologien im dritten Semester Vollzeit und zum anderen studiere ich den Masterstudiengang Industrielle Elektronik im dritten Semester berufsbegleitend.

Was ist das Coolste an Deinem Studium?

Was ist das Coolste an deinem Studium? Das Coolste ist eben, dass man im zweiten Semester eine Vorlesung hat, wo man die ganzen Krankheiten durchgeht und man sieht, welche Möglichkeiten es gibt, den Personen das Leben zu erleichtern. Ein Beispiel wäre eine Maus, die man mit dem Mund steuert. Man könnte zum Beispiel links/rechts mit dem Gesicht steuern und ein Blasen in die Maus wäre dann zum Beispiel das Drücken einer Taste, oder so ähnlich.

Was ist die größte Herausforderung?

Was stört dich an deinem Studium? Herausfordernd an dem BSA-Studium ist auf jeden Fall einmal das Programmieren, das ist unumstritten. Es ist auf jeden Fall in den ersten zwei, drei Semestern sehr viel Programmieren, App-Development, HTML und so weiter. Aber wenn man das einmal überstanden hat, dann ist alles gut.

Worum geht's in Deinem Studium?

Worum geht's in deinem Studium? Ich studiere BSA, also Smart Homes und Assisted Technolgies. Im ersten Semester werden einmal die Grundlagen vermittelt, damit alle auf dasselbe Niveau kommen. Das zweite Semester wird schon auf App-Entwicklung aufgebaut. Im dritten Semester kommen dann Embedded Systems dazu, also Mikrocontroller programmieren. Dann im vierten Semester sind Verteilte Systeme. Und im fünften und sechsten Semester werden dann eher die Bachelorarbeiten geschrieben, wobei es im sechsten Semester ein Berufspraktikum gibt. Ein mögliches Projekt wäre zum Beispiel im dritten Semester in den Embedded Systems in einer Gruppenarbeit einen Taschenrechner zu programmieren. Das Ganze passiert über einen Mikrocontroller. Dabei müssen wir sämtliche Tasten einlesen, also 0 bis 9 und dann eben die ganzen Sonderzeichen wie +, -, *, : und =Zeichen. Das wird alles an einen LCD-Display ausgegeben und dann ausgerechnet.

Welche Voraussetzungen sind nötig?

Welche Voraussetzungen sind nötig? Für das BSA-Studium braucht man eine Studienberechtigungsprüfung, eine Matura, beziehungsweise eine Berufsreifeprüfung. Was man mitnehmen sollte, also ein Nice-to-have wären vielleicht leichte Programmierkenntnisse, weil Programmieren in den ersten Semestern ziemlich hart ist. Vielleicht auch ein bisschen Erfahrung mit Mikrocontrollern – Bit-Manipulationen oder Ähnliches. Was eben noch wichtig wäre, ist vielleicht ein bisschen Stressresistenz. Also studieren generell ist nicht sehr leicht, aber es ist auf jeden Fall für jeden machbar, der sich das vornimmt. Es dann durchzuziehen zahlt sich schon aus.

Wie bist Du zu diesem Studium gekommen?

Wie bist du zu diesem Studium gekommen? Mein Werdegang war so, dass ich in der HTL Donaustadt begonnen und dort meinen Abschluss in Netzwerktechnik mit Matura gemacht habe. Bin dann in das FH Technikum eingetreten und habe meinen Bachelor in Mechatronik und Robotik begonnen. Nachdem ich diesen abgeschlossen hatte, dachte ich mir: Mechatronik und Robotik ist eben so ein Verschnitt aus mehreren Sachen und ich konzentriere mich lieber auf eine. So bin ich zur Industriellen Elektronik gekommen und bin da jetzt im dritten Semester. Da es ja ein berufsbegleitendes Studium ist, habe ich mich gefragt, was ich denn vormittags machen soll. Ich habe mich entschieden da auch noch zu studieren und bin dann auf den Studiengang BSA gekommen. Und zwar aus dem Grund, weil mich die assistive Sparte sehr interessiert. Also Menschen das Leben zu erleichtern. Bei diesem Bachelor bin ich quer eingestiegen im Sommersemester 2016.

3 Dinge die Du nach Deinem Studium machen möchtest...?

Drei Dinge, die du nach deinem Studium machen möchtest... Relativ cool wäre einmal eine Weltreise. Vielleicht ein Auto restaurieren. Und zu guter Letzt: einen guten Job zu haben!

Mehr von FH Technikum Wien