Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Fabian MeyerAuszubildender Informationselektronikerbei Vodafone GmbH
Stadt
Hannover
Alter
18 - 24
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Weiterführende Schule
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

„Ich finde das Coolste ist, dass ich an einem Produkt mitwirken kann, das viel schneller ist als das von Mitbewerbern. Und natürlich auch die Verantwortung die dahinter ist, wenn ich an Dingen arbeite.“ Fabian Meyer ist im 3. Jahr Auszubildender Informationselektroniker bei Vodafone Kabel Deutschland. „Zur Zeit begleite ich einen unserer Dienstleister beim Anschließen neuer Kunden an Modems oder aber auch bei der Aufrüstung.”

Finde heraus wie gut du zu Fabian Meyer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur Karriereseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich heiße Fabian Meyer und mache eine Ausbildung bei Vodafone Kabel Deutschland zum Informationseletroniker für die Geräte und Systeme. Zur Zeit bin ich im 3 Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Ich mache meine Ausbildung bei Vodafone Kabel Deutschland, dem größten Kabelnetzbetreiber Deutschlands. Gegliedert ist die Ausbildung einmal in den planerischen Teil, das heißt die Planung der Netze, eventuell auch die Herausgabe an Subunternehmen, die das dann erledigen und bei manchen Aufträgen auch direkt die Ausführung selber. Das heißt das Bauen von Kopfstellentechnik. Die Ausbildung selber geht 3,5 Jahre. Im ersten Lehrjahr ist man immer Montag und Dienstags in der Berufsschule. Im 2. immer Mittwochs, im 3. Donnerstags und im letzten Lehrjahr immer Freitags, den Rest der Woche ist man im Betrieb und arbeitet dann praktisch. In der Berufsschule lerne ich wie man am besten mit Kunden umzugehen hat, dann mathematische Dinge, die im Beruf wichtig sind aber auch praktische Dinge, teilweise so eine Übungswand aufbauen, was später dann in der Prüfung zu tun ist. In meiner praktischen Ausbildung bei Vodafone Kabel Deutschland da habe ich schon sehr viele Bereiche kennen gerlernt unter anderem unseren eigenen Service, dann die Planung von Hausanschlüssen habe ich schon gesehen, die Planung der Accessnetze die draußen in der Erde rumliegen, dann die Planung unserer Kopfstellen mit der ganzen Technik die da dort ist, dann die Netzüberwachung in Berlin. Ich habe die Raumplanung in Nürnberg schon gesehen, die TV Empfangsplanung in Hamburg. Zur Zeit begleite ich einen unserer Komplexdienstleister beim Anschließen neuer Kunden, das heißt entweder einfach nur in fertigen Hausanlagen, das Anschließen von dem Modem oder aber direkt komplett in Einfamilienhäusern die Aufrüstung der alten, maroden Hausnetze.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Aufgewachsen bin ich mein ganzes Leben lang schon in der Region Hannover, war bis zur 10. Klasse auf einem Gymnasium habe dort einen Schulabschluss gemacht, die mittlere Reife. Wollte dann lieber was Praktisches machen, habe deshalb eine praktische Ausbildung in Erwägung gezogen, habe mir überlegt was genau mache ich. Auf jeden Fall wollte ich etwas Technisches machen wie ein Vater schon, der selber einen technischen Beruf ausübt. Habe mich dann im Internet informiert was es für Stellen gibt. Habe mich dann beworben und wurde von Vodafone Kabel Deutschland eingeladen zu einem Eignungstest. Den habe ich erfolgreich bestanden, wurde dann eingeladen zu einem Vorstellungsgespräch, das auch sehr gut verlaufen ist offensichtlich und deswegen wurde ich dann auch übernommen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Mitbringen sollte man auf jeden Fall Kenntnisse in Mathematik und Physik. Das ist besonders für die Berufsschule sehr wichtig. Technisches Verständnis sollte man allgemein dann noch mitbringen für die Ausbildung. Und man sollte auf jeden Fall teamfähig sein, das ist immer sehr wichtig, wie in den meisten Berufen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Ich finde das coolste ist, dass ich an etwas mitwirken kann, an einem Produkt, dass viel schneller ist als Produkte von Mitbewerbern, mit sehr hohen Geschwindigkeiten und auch die Verantwortung, die dahinter ist, wenn ich an Dingen arbeite, wie Internet und Telefonie.

Was ist die größte Herausforderung?

Herausforderung könnte für jemanden sein, der gerade von der schule kommt, dass man anfangen muss handwerklich und praktisch zu Arbeiten. Und gerade auch viel reisen muss, teilweise in viele Städte wie Hamburg, Berlin, Nürnberg, Leipzig und dergleichen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Den wichtigsten Ratschlag den ich so bekommen habe, ist dass man sich nicht verbiegen sollte, man sollte immer man selber sein und das tun was man selber für richtig hält und nicht das was andere sagen.

Mehr von Vodafone GmbH