Johanna GruberVerkaufsmitarbeiter/in mit Führungsverantwortungbei Lidl Österreich
Stadt
Mattighofen
Alter
35 - 44
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Lehre oder Ausbildung
Karriere Level
Leitende*r Angestellte*r
Jahre in der Organisation
< 1
Jahre in der aktuellen Tätigkeit
< 1

“Eine von meinen Lieblingsarbeiten ist der Aktionsaufbau. Wir bekommen zweimal in der Woche verschiedene Aktionsartikel. Das ist für mich immer wie Weihnachten. Ganz viele Päckchen auspacken, schauen was drinnen ist und ordentlich präsentieren, das macht wirklich Spaß”, Johanna Gruber, Tagesvertretung bei Lidl Österreich. “Probier aus. Trau dich was. Geh einfach deinen Weg. Sei zufrieden mit dem was du hast und jammere nicht dem nach was du nicht hast”.

Finde heraus wie gut du zu Johanna Gruber passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Drei Ratschläge an Dein 14jähriges Ich!

Also der erste Ratschlag wäre probiere aus, traue dich etwas gehe einfach deinen Weg. Der Zweite wäre, sei zufrieden, mit dem was du hast und trauere nicht dem hinterher, was du nicht hast. Und der Dritte wäre, genieße dein Leben, mache dir deinen Spaß - und lache!

Was steht auf Deiner Visitenkarte?

Johanna Gruber, Tagesvertretung bei Lidl Österreich.

Was ist das coolste an Deinem Job?

Eine von meinen Lieblingsaufgaben ist einfach der Aktionsaufbau wir bekommen zwei mal in der Woche ein neues "non-food", dabei handelt es sich Bekleidung, Bücher einfach verschiedene Aktionsartikel. Das ist für mich immer wie Weihnachten ganz viele Pakete auspacken und schauen, was darin ist und das ordentlich präsentieren und einräumen das macht wirklich Spaß.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Generell bringt die Firma für mich keine Einschränkungen mit sich ich glaube, das ist eher der Handel mit den Öffnungszeiten. Ich habe die Arbeitszeiten zwischen 05:40 Uhr und 20:30 Uhr. Das könnte für manche schon eine Einschränkung sein.

Worum geht es in Deinem Job?

Lidl ist ein Lebensmittel Discounter und ich bin als Tagesvertretung eigentlich eine normale Filialmitarbeiterin die aber in Abwesenheit der Filialleitung und ihrer Stellvertretung die Filiale selbstständig führen darf. Das heißt, wenn ich jetzt in der gleichen Schicht bin wie meine Chefin oder ihrer Stellvertretung dann bin ich für das Verräumen der Lieferung zuständig, für das Kassieren das Putzen gehört natürlich auch dazu und wenn die beiden frei haben, oder schon Schluss gemacht haben dann bin ich für Bestellungen zuständig für den Filialablauf generell Warenverfügbarkeit, Personaleinteilung - bis ihn zur Kassenabrechnung. Wenn ich Frühdienst habe, dann ist Dienstbeginn um 05:40 Uhr und da haben wir dann zwei Stunden Zeit, um Obst und Fleisch zu verräumen Brot aufbacken einfach sicherstellen, dass der Laden fit ist, wenn wir dann aufsperren. Dann werden die Kassen eingezählt und besetzt. Dann werden die Lieferungen fertig verräumt und ich habe Bestellungen zu machen. Die Kollegen*innen zur Pause schicken. Die Schicht endet dann um 15:00 Uhr und wenn ich Nachmittagsschicht habe, dann fange ich meistens um 11:00 Uhr an. Integriere mich einfach in das Tagesgeschäft, am Abend sind dann Kühlkontrollen zu machen weitere Bestellungen, Präsentationen für neue Artikel, bis hin zur Kassenabrechnung. Ladenschluss ist um 20:00 Uhr und dann um 20:30 Uhr hoffen wir, dass wir dann pünktlich draußen sind.

Wie sieht Dein Werdegang aus?

Aufgewachsen und in die Schule gegangen bin ich in Seekirchen am Wallersee. Nach dem Hauptschulabschluss habe ich dann zwei Jahre lang eine Hauswirtschaftsschule besucht. Ich habe mich dann für eine Floristen*innenlehre entschieden, die habe ich auch abgeschlossen. Ich habe mich dann aber wegen einer Blumenallergie umorientieren müssen. Und dann habe ich mich wirklich durchprobiert. Ich bin von dem Versand über das Lastwagenfahren in das Gastgewerbe gekommen. Dort habe ich dann auch meinen Mann kennengelernt dann bin ich stolze Mama geworden und dadurch bin ich in die Teilzeitbeschäftigung gekommen. Im Juni 2003 habe ich dann in der Lidl-Filiale in Mattighofen angefangen. Nach ungefähr einem Jahr habe ich dann die Einschulung zur Tagesvertretung gemacht. Dann habe ich das zweite Kind bekommen und bin nach meiner Karenz als Samstagskraft wieder zurückgekehrt und habe dann über die Jahre stundenweise weiter aufgestockt so wie es eben für mich und meine Familie am besten gepasst hat. Mittlerweile bin ich 27 Stunden in der Filiale tätig. Ich habe schon einiges erlebt hier, mit meinen Kollegen*innen, wir haben hier schon viel gelacht und es passt gut, so wie es ist.

Ginge es auch ohne Deinem Werdegang?

Natürlich ginge es auch anders. Man muss einfach flexibel sein man muss gerne mit Kundschaft zusammen arbeiten. Man sollte kräftig sein und Ausdauer haben und einfach Freude bei der Arbeit.

Mehr von Lidl Österreich

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld