Keijo Keke Platzer

Rennfahrer, Student, Journalist


“Eigenschaften behalten, die man als Kind hatte: Neugierde, an allem interessiert sein. Es ist so dermaßen wichtig und cool, wenn man sich immer wieder neu begeistern kann!” weiß Keijo Keke Platzer. “Die Konzentration ist das Anstrengende. Beim Kartfahren ist auch das Körperliche wichtig, vor allem bei den Händen und im Nacken erfordert es schon spezielle Muskulatur”, verrät er über seine Tätigkeit als Rennfahrer.


Diese Story findest du auch bei diesen Themen