Interessante Jobs für dich:
Kristina BeranekAuszubildende Restaurantfachfrau • 3. Ausbildungsjahr
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Mir macht es sehr viel Spaß, mit den Gästen zu arbeiten und ich führe gerne Smalltalk mit ihnen, damit sie sich wohlfühlen.“ Kristina Beranek befindet sich im dritten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Restaurantfachfrau und ist zumeist im Frühdienst tätig. Sie ermöglicht ihren Gästen einen angenehmen Aufenthalt durch ihr freundliches Auftreten und guten Service. Nebenbei besucht sie den Blockunterricht ihrer Berufschule, wo sie neben Deutsch, Mathematik und Englisch auch die Fächer “Französisch, Kochen, Service, Getränke- und Menükunde“ lernt.

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Kristina Beranek, bin 18 Jahre alt, und bin Lehrling im 3. Lehrjahr als Restaurantfachfrau im Grand Hotel Wien.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Ich mache gerade die Ausbildung zur Restaurantfachfrau im Grand Hotel Wien. Zur Zeit bin ich im Frühstück im Frühdienst. Sobald ich beginne zu arbeiten, schaue ich dass alles im Restaurant passt und in Ordnung ist, hole die Kassa und baue Frühstückssäfte auf. Um 06:30 beginnt auch schon das Frühstücksgeschäft, die Gäste kommen herein, die wir platzieren, und ihnen Getränke bringen. Dann die Speisen, weil wir kein Frühstücksbuffet haben. Das geht auch relativ schnell, da die meisten geschäftlich hier sind und auch wieder früh weg müssen. Dann beginnt auch schon das Mittagsgeschäft, da bieten wir zum Beispiel auch ein Lunch Special an, was auch ein ganz normaler Serviceablauf ist. Wir haben insgesamt 3 Schichten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen, ich bin ziemlich oft im Mittags- und Frühdienst, manchmal habe ich natürlich auch Spätdienst, also das variiert immer wieder. In meiner Berufsschule habe ich Blockunterricht, wir haben natürlich auch normale Fächer wie Deutsch, Englisch oder Mathe. Zusätzlich haben wir noch Französisch, Kochen, Service sowie Getränke- und Menükunde.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Moskau geboren, bin ungefähr in meinem 3. Lebensjahr nach Wien gekommen und habe vor meiner Ausbildung ein Jahr die Polytechnische Schule gemacht. Davon erfahren habe durch meine Mutter, sie hat mir die Top-Hotellerie Grand Hotel empfohlen. Gleich darauf hin habe ich mich auch beworben im Internet, ich hatte ein Bewerbungsgespräch, einen Aufnahmetest und einen Probetag. Seit August 2013 mache ich die Lehre im Grand Hotel Wien.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Teamfähigkeit ist sehr wichtig, Pünktlichkeit, Arbeitsbereitschaft, Flexibilität, Motivation, und Freude am Arbeiten mit Gästen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Mir macht es sehr viel Spaß, mit den Gästen zu arbeiten, ich empfehle irrsinnig gerne gute Weine und köstliche Desserts. Ich führe auch gerne Smalltalk, damit sich die Gäste bei uns wohl fühlen.

Was ist die größte Herausforderung?

In der gehobenen Gastronomie gibt es viele Variationen von Speisen und seltenen Lebensmitteln. Deshalb ist es oft eine Herausforderung, immer alles zu wissen. Für mich ist es teilweise auch schwer, für den Frühdienst um 04:00 aufzustehen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Mein wichtigster Ratschlag ist, wirklich nur dann eine Ausbildung zu beginnen, wenn auch Interesse und Neugier vorhanden sind.