Mario HuemerAuszubildender Lehrling Konstruktionbei Silhouette International
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Ich möchte wirklich auf mich selbst schauen, was ich will und dann schauen, dass ich das umsetzen kann, und nicht von außen zu stark Einflüsse aufnehmen”, das ist der wichtigste Ratschlag in Mario Huemers Leben. Als Lehrling Konstruktion bei Silhouette ist die größte Herausforderung, “sich das technische Fachwissen anzueignen. Es kommen Ausdrücke vor, die hat man noch nie gehört. Aber es geht nach der Zeit.”

Finde heraus wie gut du zu Mario Huemer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin der Mario Huemer, bin Lehrling als Konstrukteur bei der Firma Silhouette und bin momentan im zweiten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Die Firma Silhouette ist ein österreichischer Brillenhersteller und wir im Büro bekommen Aufgaben von Abteilungen, wie das Produkt ausschauen soll. Zuerst macht man sich Überlegungen wie es ausschauen könnte und fertigt Handskizzen an. Dann werden am Computer die Details eingearbeitet. Aus diesem 3D-Programm werden dann Zeichnungen erstellt und diese Teile werden dann in der Werkstatt gefertigt. Im ersten Lehrjahr fängt man in der Werkstatt an, da lernt man das Fräsen, Drehen und Bohren. Wenn man nämlich nicht weiß wie das funktioniert, dann ist es auch schwierig ein Teil zu konstruieren, das in der Werkstatt auch Fertigbar ist. Im zweiten Jahr geht es dann mehr ins Detail mit Berechnungen und Drehzahlen. Wenn man mit der Lehre fertig ist, sollte man eine Maschine selbstständig konstruieren können.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe in der Hauptschule relativ schnell entdeckt, dass mir das Zeichnen gut liegt. Als ich dann in der Polytechnischen Schule war, habe ich mich darüber informiert welche Lehrberufe in diese Richtung gehen. Da bin ich dann auf Konstrukteur gestoßen. Im Internet habe ich dann nachgeschaut, welche Firmen diese Lehre anbieten und bin dann auf Silhouette gestoßen. Dann war ich hier schnuppert und es hat mir gleich super gefallen. Ich habe eine Bewerbung geschrieben und es hat geklappt.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man muss sich hauptsächlich für Technik interessieren, weil es ein rein technischer Beruf ist. Wenn man sich für Technisches nicht interessiert, dann hat das auch keinen Sinn.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Coolste an meinem Lehrberuf ist, denke ich, dass man Maschinen von Anfang an bei der Entstehung zusieht. Von der Planung bis zur Fertigung und die Funktionen, die sie dann hat. Das ist manchmal ein super Gefühl, wenn man weiß was man geschaffen hat.

Was ist die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung ist, dass man sich das technische Fachwissen aneignen muss. Manchmal kommen da Ausdrücke vor, die hat man davor noch nie gehört und da braucht man ein wenig Zeit, bis man lernt was diese bedeuten. Aber nach einer gewissen Zeit, geht das schon.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Mein Ratschlag ist, dass ich auf mich selbst höre und mir nicht einfach von meinen Eltern zum Beispiel sagen lasse, was gut wäre. Wirklich auf sich selbst hören und schauen, dass man das dann auch umsetzen kann und nicht von außen zu viele Einflüsse aufnimmt.

Mehr von Silhouette International