Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Melanie KreißAuszubildende Einzelhandelskauffrau
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Man darf das Lachen und den Spaß an der Arbeit nicht verlieren. Ich glaube, nur so hat man zufriedene Kunden”, ist Melanie Kreiss überzeugt. Als Azubi Kauffrau im Einzelhandel arbeitet sie am Flughafen München und ist gerade im zweiten Lehrjahr. Neben dem Kontakt mit Kollegen und Kunden ist es mitunter der Flughafen selbst, den sie cool findet: “Es ist ein tolles Flair hier zu arbeiten.”

Finde heraus wie gut du zu Melanie Kreiß passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin die Melanie Kreiß, bin 21 Jahre alt, bin bei der Eurotrade Azubi im 2. Lehrjahr und werde meine Prüfung im Bereich Presse absolvieren.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Wir haben hier 3 Lehrjahre. Die, die gut sind und bei denen die Noten passen, können verkürzen. Wir haben vier große Bereiche, Mode, Duty Free, Schmuck und Fashion. Wir sind aber auch in der Verwaltung eingeteilt. Wir sind eigentlich überall und sehen hinter die Kulissen. Ich bin im Bereich Presse. Ich fange um 5 Uhr an. Wir fangen an die Kassa anzumelden, uns vorzubereiten, dann kommen die Kunden meistens schon um 5 Uhr in manchen Bereichen. Dann kontrollieren wir die Zeitschriften. Jeder Kunde ist anders. Manchmal hat man sehr nette Kunden, manchmal auch sehr anstrengende oder nicht sehr freundliche Kunden. Man selbst bleibt aber trotzdem freundlich. Im Laufe des Tages ist meistens so viel los, dass man den ganzen Laden wieder in Ordnung bringen muss - sauber halten muss. Dann kommt natürlich auch neue Ware, da wir viel abverkaufen. Meistens habe ich dann um 13.30 Feierabend. Meine Arbeitszeiten sind ganz unterschiedlich. Wir haben Schichtsystem. Wenn ich wie jetzt in der Verwaltung bin, haben wir Gleitzeit, also normale Arbeitszeiten und am Wochenende frei. Das bin ich eher nicht gewohnt. Mir macht aber eigentlich die Schichtarbeit mehr Spaß. Man hat am Wochenende zwar nicht frei, aber dafür unter der Woche. Das finde ich erholsamer.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in München geboren. Ich war auf der Realschule und habe dann die FOS(Fachoberschule) besucht, habe aber gemerkt, dass mir das Lernen keinen Spaß macht, da ich den Umgang mit Menschen brauche. Ich habe neben der FOS schon gearbeitet. Dann bin ich auf den Flughafen gestoßen, da ich oft am Flughafen bin und habe gesehen, dass man eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel machen kann.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man sollte offen, kommunikativ, und hilfsbereit sein. Es gibt viele internationale Kunden, die nicht wissen, wo was ist. Man sollte auch Englisch sprechen können. Ganz wichtig ist jedoch Schichtarbeit. Man muss bereits sein, früh aufzustehen oder auch mal bis abends halb elf zu arbeiten.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Am meisten macht mir Spaß, dass wir so viele unterschiedliche Kunden haben, die auch mal kommen und einem etwas erzählen, die tollen Kollegen und das Team natürlich. Und die Arbeit am Flughafen überhaupt, da es ein tolles Flair ist.

Was ist die größte Herausforderung?

Eine Herausforderung ist, dass man sich nie auf den Tag vorbereiten kann. Man erlebt immer etwas Neues. Es kann mal passieren, dass das Wetter nicht stimmt, dann kann nicht geflogen werden. Dann sind natürlich die Kunden da und man hat mehr Stress und mehr Arbeit. Aber das ist auch das Schöne, die Herausforderung hier.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag ist einfach. Man darf das Lachen nicht verlieren und den Spaß an der Arbeit. Weil ich glaube nur so hat man zufriedene Kunden und macht sich das Leben einfach leichter, als wenn man jetzt traurig ist oder sich stressen lässt.