Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Richard HörkerFilialleiterbei Lidl Österreich
Stadt
Wien
Karriere Level
Leitende*r Angestellte*r

„Nutze jede Chance, sag niemals nein und gib etwas zurück.“ Das sind die drei Ratschläge, die Richard Hörker, Filialleiter bei LIDL Österreich, seinem 14-jährigen Ich geben würde. Seine Tätigkeiten sind sehr vielfältig. Dazu gehören die Einteilung der Mitarbeiter, die Planung der Umsätze, die Bestellung der Waren und generell dafür zu sorgen, dass der Kunde das Geschäft ordentlich und sauber vorfindet und zufrieden verlässt. Als Schlüsselkompetenz sieht er die Kommunikation mit seinem Team. „Das Coolste an meinem Job ist das Arbeiten mit Menschen.“

Finde heraus wie gut du zu Richard Hörker passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Drei Ratschläge an Dein 14jähriges Ich!

Nutze jede Chance, sag niemals nein und gebe etwas zurück.

Was steht auf Deiner Visitenkarte?

Mein Name ist Richard Hörker und ich bin Filialleiter bei Lidl Österreich.

Was ist das coolste an Deinem Job?

Das Coolste an meinem Job ist das Arbeiten mit Menschen. Dies fängt bei meinen Kollegen*innen an, wenn ich merke, ich kann ihnen etwas zeigen ich kann sie weiter entwickeln und sie sind im Laufe der nächsten Monate, oder Jahre vielleicht in einer anderen Position. Das ist ein tolles Gefühl für mich.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Also generell gibt es für mich keine Einschränkungen also für mich persönlich jedoch kann es sein, dass es für verschiedene Menschen Einschränkungen gibt im Bezug auf die Schichtarbeit. Vormittagsschicht, Nachmittagsschicht oder eben auch auf die Wochenenddienste weil wir arbeiten teilweise auch samstags und das könnte für einige Personen ein Einschränkung sein.

Worum geht es in Deinem Job?

Lidl ist ein Lebensmittel-Discounter und ich bin dort als Filialleiter tätig. Meine Tätigkeiten umfassen ein großes Feld. Unter anderem ist es die Einteilung der Mitarbeiter*innen die Planung von Umsätzen, Warenbestellungen, Inventuren und Dienstplangestaltung. Es gibt wirklich ein breites Schema, welches wir abdecken müssen, als Filialleiter*in. Mein Tag beginnt um 05:40 Uhr in der Filiale wo erst einmal mein Team eingeteilt wird ein Team besteht meistens aus drei bis vier Mitarbeitern*innen welche in verschiedene Bereiche eingeteilt werden. Das ist zum Einen das Backen der Frischeaufbau, das heißt Obst und Gemüse verräumen ebenso die normale Lieferung verräumen Sachen, die wir im Regal stehen haben. Nach dieser Tätigkeit, nachdem wir gestartet haben ist es zuerst einmal wichtig, unsere Kassen zu besetzen das heißt, die Mitarbeiter*innen bekommen von mir eine Kasse damit sie unsere Kunden*innen kassieren können. Wichtig für mich, in der weiteren Folge, sind dann natürlich Bestellungen in allen Bereichen. Also das komplette Geschäft bestellt ein*e Filialleiter*in, beziehungsweise der*die Stellvertreter*in selbst. Das heißt, wir haben es in der Hand, dass der*die Kunde*in seine*ihre Ware bekommt. Über den ganzen Tag verteilt sind dann verschiedene organisatorische Dinge zu erledigen Dienstplan-Gestaltung, Planungen für die nächsten Tage, die nächste Woche, Monate Urlaubsplanungen, Maßnahmen, welche dann auch das Geschäft sichern. Etwa um die Mittagszeit findet dann der Schichtwechsel statt wo ich meine Schicht einem*r Stellvertreter*in übergebe. Der*die bekommt dann wieder Mitarbeiter*innen, die er*sie einteilen muss bekommt von mir Tätigkeiten, die er*sie über den Nachmittag oder Abend ausführen muss um zu gewährleisten, dass der*die Kunde*in ein ordentliches, sauberes Geschäft vorfindet und dieses auch glücklich und zufrieden verlässt.

Wie sieht Dein Werdegang aus?

Geboren bin ich in Wien, ebenso in Wien aufgewachsen und dort auch auf die Volksschule gegangen. Danach habe ich bis zur sechsten Klasse die Schule besucht. Dann habe ich die Schule abgebrochen weil ich gemerkt habe, Lernen - in dieser Form - ist nichts für mich und habe dann mit einer Lehre begonnen. Diese Lehre habe ich dann 2008 begonnen, habe sie 2011 abgeschlossen, mit Auszeichnung. Dann habe ich meinen Grundwehrdienst abgeleistet und habe mich danach bei der Firma Lidl beworben, als Verkaufsmitarbeiter. Seit 2012 bin ich bei der Firma Lidl tätig und habe von da an verschiedene Positionen bekleidet. Vom Verkaufsmitarbeiter, Tagesvertreter, Stellvertreter und schließlich Filialleiter Diese Position übe ich jetzt seit knapp drei Jahren aus.

Ginge es auch ohne Deinem Werdegang?

Ja, es würde auch ohne meinen Werdegang gehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Möglichkeit ist, mit einem abgeschlossenen Bachelor-Studium oder mit einer abgeschlossenen Ausbildung mit Führungserfahrung. Wichtig sind dabei vor allem folgende Fähigkeiten: man muss Teamfähig sein soziale Kompetenz ist auch ganz wichtig. Und das Kommunizieren generell, mit den Mitarbeitern*innen, mit dem eigenen Team. Dies ist ganz wichtig in meiner Position.

Mehr von Lidl Österreich