Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Roswitha StolzShop Managerinbei BIPA

“Das Coolste an diesem Job ist, Kunden zu beraten und Kunden etwas Gutes zu tun. Es gibt nichts Schöneres.“ Als Shop Managerin bei BIPA fällt es auch in Roswitha Stolz’ Verantwortung, Lehrlinge auszubilden. “Zu sehen wie dieser Mensch wächst in der Filiale, wie er immer offener wird. Das ist das besonders Schöne an meiner Arbeit.“

Finde heraus wie gut du zu Roswitha Stolz passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Drei Ratschläge an Dein 14jähriges Ich!

Das Wichtigste ist, man soll bleiben, wie man ist, und sich nicht von jemand anderem verändern lassen ich glaube, wenn man in einen Beruf gezwängt wird den man nicht selbst leben will dann ist das ganz, ganz schlimm. Mein persönlicher Ratschlag an mein 14-jähriges Ich ist immer das zu tun, was ich selbst fühle, weil nur so kann ich erfolgreich sein.

Was steht auf Deiner Visitenkarte?

Roswitha Stolz, Shopmanagerin bei der Firma BIPA.

Was ist das coolste an Deinem Job?

Das Coolste daran, an meinem Job, sind die Kunden*innen. Kunden*innen zu beraten - und Kunden*innen etwas Gutes zu tun es gibt nichts Schöneres. Wenn ein*e Kunde*in mit dem Gefühl hinaus geht es geht ihm*ihr gut, nach einem Beratungsgespräch einen Duft aufsprühen, einfach den*die Kunden*in zum Abschluss noch etwas Gutes zu tun. Das Schönste ist dann, wenn der*die Kunde*in zurückkommt und total begeistert war von diesem Gespräch und einen immer wieder verlangt und immer wieder etwas wissen will von einem und was noch wunder-, wunderschön ist, meine Lehrlinge auszubilden. Zu sehen, wie dieser Mensch wächst in der Filiale wie er immer offener wird - und immer offener auf Kunden*innen zugeht das ist das besonders Schöne an meiner Arbeit.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Einschränkungen gibt es bei mir persönlich nicht so viele weil ich habe nur einen Mann zu Hause, keine kleinen Kinder und die einzige Einschränkung, die mich betrifft, ist immer die Vorweihnachtszeit es ist zwar die schönste Zeit in der Filiale, weil wir total viel Zeit haben für die Kunden*innen aber du selbst kannst Weihnachten nicht richtig genießen weil die Öffnungszeiten einfach andere sind, als wenn man im Büro sitzt.

Worum geht es in Deinem Job?

Die Firma BIPA ist eine Drogerie, mit Schwerpunkt Parfürmarie meine Aufgaben sind als Shopmanagerin folgende mir wird nie Langweilig, ich habe ganz, ganz viele Aufgaben die Mitarbeiter*innen zu organisieren, damit sie wissen, was sie zu machen haben Inventuren abschließen, Regalbauten durchführen, Bestellungen bearbeiten die Ware verräumen, Kassiertätigkeiten also es gibt ein umfangreiches Aufgabengebiet als Shopmanager*in. Das Wichtigste dabei, bei diesem Gebiet, sind unsere Kunden*innen wir müssen immer aktiv auf die Kunden*innen zugehen, ohne sie wären wir alle nichts. Der Tag beginnt für mich um 8:00 Uhr in der Früh und endet meistens so um 18:00 Uhr, 18:30 Uhr und mir ist noch nie langweilig geworden es fließt eine Arbeit in die Nächste, aber es ist eine schönes Arbeiten.

Wie sieht Dein Werdegang aus?

Ich bin in einem kleinen Ort, in St. Katharein an der Laming, das liegt in der Nähe von Tragöß das jetzt ganz bekannt ist, geboren. Habe dort die Volksschule, Pflichtschule besucht und anschließend die einjährige Haushaltsschule. Danach habe ich die Lehre als Speditionskauffrau beendet und erfolgreich abgeschlossen. Anschließend war ich drei Jahre in einem Handelsunternehmen als Kassiererin tätig und 1987 bin ich dann zu der Firma BIPA gekommen. Da war ich tätig als Teilzeitverkäuferin und, anschließend, als Stellvertretung. Nach zehn Jahren wurde mir dann der Job als Shop Managerin angeboten und in dieser Position bin ich seither tätig.

Ginge es auch ohne Deinem Werdegang?

Auf jeden Fall geht es bei der Firma BIPA als Quereinsteiger*in, ich selbst war Quereinsteigerin ich habe die Lehre als Spediteurin abgeschlossen. Wenn man Herzblut, als Verkäuferin, besitzt - und wenn man das gerne mag, mit Menschen zu arbeiten ist es auf jeden Fall möglich. Die Firma BIPA bietet total viele Aufstiegschancen man kann sehr viele Trainings besuchen, man kann Kurse besuchen das ist einfach optimal nur die Voraussetzung, die man dafür braucht, ist, dass man Menschen mag und mit Menschen gerne arbeiten mag.

Mehr von BIPA