Interessante Jobs für dich:
Sophia VogasAuszubildende Versicherungskauffraubei Great Place to Work® Switzerland
Stadt
Wallisellen
Alter
14 - 17
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Lehre / Ausbildung
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

„Bringe deine Stärken immer in den Vordergrund und sei nicht enttäuscht, wenn etwas nicht gleich beim ersten Mal klappt.“ Das würde Sophia Vogas ihrem 14-jährigen Ich raten. Sie ist im 3. Lehrjahr zur Ausbildung als Versicherungs Kauffrau bei der Allianz Suisse. „Das Coolste an meiner Ausbildung ist, dass wir einen Raum haben, der nur für Lehrlinge zugänglich ist. Da kann man sich gut mit den anderen austauschen und sich auch zum Beispiel zum Mittagessen verabreden.“

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Sophia Vogas. Ich mache eine Lehre bei der Allianz Suisse Versicherung als Kauffrau in der Branche Privatversicherung in Wallisellen und bin jetzt im dritten und somit letzten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Die Allianz Suisse ist eine Privatversicherung, das heißt ich mache eine kaufmännische Lehre in der Branche Privatversicherung. Meine kaufmännische Lehre dauert drei Jahre. In diesen drei Jahren rotiere ich fünfmal. Im ersten Lehrjahr, im ersten Semester bin ich beim Rechtschutz gewesen. Im zweiten Semester, im ersten Lehrjahr, bin ich im Schadensservicebereich Level 1. Im zweiten Lehrjahr, im ersten Semester, bin ich Schadenslevel 2 Bereich. Das nächste halbe Jahr bin ich bei einer Generalagentur. In der Berufsschule habe ich fünf Fächer: Wirtschaft, Englisch, Französisch, Deutsch und Informatik. Meine Haupttätigkeiten in der Abteilung in der ich gerade bin sind dass ich Vorversicherungsauskünfte einhole. Das heißt, wenn ein Kunde von einer anderen Versicherung zu uns wechseln möchte, frage ich bei der anderen Versicherung an welche wichtigen Informationen es für uns gibt.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Dübendorf aufgewachsen, habe die 1.-6. Primarstufe und anschließend die 1.-3. Oberstufe gemacht. Nach der Oberstufe habe ich mich entschieden eine Lehre zu machen. Die Allianz Suisse hat mich zum Assessment eingeladen, dort haben wir ein paar kleine Prüfungen in Gruppenarbeit gemacht und das Bewerbungsgespräch. Ich habe die Lehre bekommen und im August 2015 angefangen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man muss Freude am Kundenkontakt haben, gut mit Verantwortung umgehen können und man braucht gutes Durchhaltevermögen, weil die Berufsschule in der kaufmännischen Lehre sehr anstrengend ist und man viele Prüfungen hat.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Coolste an meiner Ausbildung ist, dass wir bei der Allianz Suisse in Wallisellen einen Lehrlingsraum haben, das heißt der ist nur für Lehrlinge der Allianz Suisse in Wallisellen zugänglich. Da kann man sich gut mit den anderen austauschen und sich auch zum Beispiel zum Mittagessen verabreden. Dort reden wir über verschiedene Sachen. Das ist ein Ort an dem wir für uns alleine sind und kein normaler Mitarbeiter Zugang hat. Das finde ich echt cool!

Was ist die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung in meiner Lehre ist die Berufsschule. Dort geht man zügig mit dem Stoff durch, das heißt, wenn man einmal etwas nicht versteht, muss man sich selbst hinsetzen und versuchen das Thema zu verstehen. Vor allem in Wirtschaft, wenn man nicht mehr nach kommt, wird es schwierig den gesamten Stoff nachzuholen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Dass man seine Stärken immer in den Vordergrund bringt. Ich bin der Meinung, dass das das Selbstbewusstsein noch mehr stärkt. Nicht enttäuscht sein, wenn etwas nicht beim ersten Mal funktioniert und immer neue Herausforderungen annehmen.

Mehr von Great Place to Work® Switzerland