6 Dinge, die du unbedingt im Office brauchst!

By Sabrina
11/9/2021

Der Schutz vor nervigen Kollegen: Kopfhörer

Du hast ein super Verhältnis zu deinen Kollegen und ihr habt viel Spaß zusammen? Trotzdem möchtest du manchmal einfach ganz in Ruhe arbeiten? Oder dein Kollege erzählt dir zum zehnten Mal von seinem Urlaub auf Teneriffa? Dann schalte doch einfach mal die Welt aus, indem du deine Kopfhörer aufsetzt. Egal, ob du tatsächlich Musik hörst oder dich nur aus dem Gespräch abkapseln möchtest: Es funktioniert und du kannst endlich konzentriert arbeiten! Zumindest solange du dir keine Playlist mit Ohrwurmgarantie aussuchst…

Ein unendlicher Vorrat an Kugelschreibern

Sicherlich kennst du das: Du lässt deinen Kugelschreiber auf dem Tisch liegen, gehst kurz aus dem Zimmer und wenn du wiederkommst ist er weg. Natürlich hat ihn keiner deiner Kollegen genommen, sondern er ist auf wundersame Weise einfach verschwunden. Das Gleiche passiert auch, wenn du zwei oder drei Stifte auf deinem Tisch liegen hast. Deswegen hier ein gut gemeinter Tipp: Leg dir am besten einen Vorrat von 100 Kugelschreibern zu und verstecke einen Teil davon in einer Schublade oder ähnlichem.

Der Klassiker: Post-its!

Klar, du kannst alle deine To-Do’s und wichtigen Dinge auf deinem Laptop abspeichern. Manchmal ist es dennoch schön Dinge aufzuschreiben und sie sichtbar aufzuhängen. Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, kannst du sie abhacken oder zerreißen. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch irgendwie befreiend. Außerdem erspart es dir Zeit, auf deinem Computer nach wichtigen Infos zu suchen und du kannst deinen Kollegen ab und zu einen Zettel auf den Rücken kleben – ich meine natürlich eine nette Nachricht hinterlassen.

Der Alleskönner: Gaffa Tape!

Wenn du schonmal auf einem Festival oder beim Campen warst, weißt du, dass Gaffa Tape ein Must-Have ist! Irgendwann gibt es immer eine Situation, in der du es brauchst. Und so ist es auch im Büro. Statt einer Zeltstange kannst du ein Tischbein kleben. Und wenn ein Post-it nicht halten will: kein Problem! Falls du deine Kopfhörer gerade verlegt hast, kannst du im Notfall auch deinen nervenden Kollegen zum Schweigen bringen.

Der kleine Office-Helfer: Kaffee!

Als “Coffeeholic” könnte ich mir keinen Arbeitstag ohne das schwarze Heißgetränk vorstellen. Nichts hilft besser über das bekannte Mittagstief hinweg. Oder am Morgen, am Nachmittag und am Abend… Egal zu welcher Tageszeit, wenn du dich gerade wirklich gar nicht konzentrieren kannst, mach dir einen Kaffee, atme tief durch und schalte für einen ganz kurzen Moment ab. Danach fällt es dir wieder viel leichter dich auf die Arbeit zu fokussieren und das Koffein gibt dir einen extra Energieschub. Das soll übrigens auch mit Schwarztee oder Grüntee funktionieren. Zumindest habe ich das gehört.

Eine Box, eine Schublade oder eine Ablage

Das Beste kommt immer zum Schluss: ein Aufbewahrungsplatz für all den Krimskrams, den du verschwinden lassen willst. Wer kennt das nicht? Mit der Zeit sammeln sich Post-its und andere Dinge an. Damit die nicht alle auf dem Tisch verteilt liegen, empfiehlt sich eine Box oder ähnliches, in der du die Dinge verwahren kannst, die du nicht tagtäglich benötigst. Aber Vorsicht: Miste deine Ablage regelmäßig aus und sorge dafür, dass du darin keinen Müll lagerst! Hilfreich können auch Ablagefächer sein. In denen kannst du gleich Ordnung halten.

Hilfe, ich seh den Tisch vor lauter Sachen nicht!

Ein chaotischer Tisch fördert angeblich die Kreativität beim Arbeiten. Wenn du vor lauter Post-its, Kaffeetassen und Kugelschreibern deinen Bildschirm nicht mehr siehst, wird es dennoch höchste Zeit zum Aufräumen! Und nein, damit meine ich nicht, dass du alles in deiner Box verstecken sollst.

Hier ein paar Tipps, wie es funktioniert:

  1. Räume alle Sachen von deinem Tisch.
  2. Dein Tisch freut sich sicher, wenn du ihn mal grundreinigst. Also los geht’s: Schnapp dir einen Schwamm!
  3. Stelle zuerst die Dinge wieder drauf, die du auf jeden Fall benötigst (Bildschirm, Tastatur, Laptop).
  4. Platziere Gegenstände, die du oft brauchst, auf deinem Schreibtisch. Hierunter fallen auch deine kleinen Helfer. Alles andere verstaust du in Ablageflächen.
  5. Damit es so bleibt, solltest du Rechnungen und Dokumente gleich an der entsprechenden Stelle ablegen.