Beziehungen am Arbeitsplatz: Worauf du achten solltest

Victoria
from Victoria
11/20/2019

Frühlingsgefühle liegen in der Luft und das spürt man nicht nur draußen, wo die Sonne scheint und die Blumen blühen, sondern auch in so manchen vier Wänden. Damit ist nicht etwa das eigene Zuhause oder das Kino gemeint, sondern jener Ort, an dem wir uns unter der Woche am meisten aufhalten – und zwar im Büro!

Warum wir uns in Kollegen verlieben

Das Klischee, die ehrgeizige Sekretärin würde sich in ihren erfolgreichen und charismatischen Chef verlieben, ist dabei schon längst überholt. Vielmehr springt der Funke am häufigsten zwischen Kollegen über – laut einer Studie der Datingplattform Parship hatten schon 50% der Deutschen Schmetterlinge am Arbeitsplatz. Schließlich verbringt man nicht nur viel Zeit miteinander, sondern hat durch die Arbeit auch gleich eine Gemeinsamkeit. Hinzu kommt, dass durch die heute viel stärker gelebte Unternehmenskultur auch gleich das Mindset passt. In der Anfangsphase einer Beziehung profitiert die Firma auch von einem Motivationsschub, denn die Stimmung steigt nicht nur, sondern es gibt auch einen weiteren Anreiz, ins Büro zu fahren und möglichst lange dort zu bleiben.

Vorsicht vor der Wolke 7

Die rosarote Brille ist schön, du solltest dir aber bewusst sein, dass es auch anderen Kollegen auffällt, wenn du flirtend und turtelnd in der Büroküche stehst. Je nach Unternehmensgröße und gelebter Kultur kennen deine Kollegen dein Liebesleben besser oder eben nicht. Um Klatsch und Tratsch zu vermeiden, solltest du deine Beziehung lieber gleich mit deinen Vorgesetzten besprechen. Das bedeutet nicht, dass du ein großes Fass aufmachen sollst, sondern lediglich, dass du ihn oder sie informierst. Wenn du Wert darauf legst, dass dein Privatleben auch privat bleibt, solltest du deine Beziehung generell nicht an die große Glocke hängen. Dabei haben öffentliche Liebesbekundungen ebenso wenig am Arbeitsplatz zu suchen, wie Streitigkeiten.

Trenne Berufliches und Privates

Doch nicht nur Kollegen können ein Hindernis für die Beziehung darstellen, sondern auch der Spagat zwischen privater und beruflicher Zweisamkeit. Je enger ihr zusammen arbeitet, desto wichtiger ist dieser Punkt für dich. Denn es kann natürlich vorkommen, dass du in einem Projekt eine ganz andere Vorstellung von der Umsetzung hast als dein Partner und es so zu Streitigkeiten kommen kann. Es ist daher umso wichtiger, dass du diese Differenzen nicht auf einer persönlichen Ebene ausfechtest. Beziehungsprobleme haben im Büro nichts zu suchen! Achte darauf, dass du immer die Professionalität wahrst (auch wenn es einem manchmal schwer fällt).

Ein Spezialfall: Die Liebe zur direkten Führungsperson

Beziehungen zwischen Kollegen werden heute wesentlich mehr toleriert als noch vor einigen Jahren. Dennoch bleibt eine Liaison zwischen Teamlead und Teammember immer noch problematisch. Denn hier fällt es besonders schwer Privatleben von Beruflichem zu trennen. Selbst wenn ihr es hinbekommt, wird eure Liebe für Außenstehende schnell zum Thema werden. Warum hat die Freundin des Chefs das neue Projekt bekommen und nicht ich? Wieso bringt er ihr eine Tasse Kaffee mit? Selbst wenn es keine Bevorzugungen gibt, werden kleine Gesten zwischen euch bei den anderen im Büro schnell zum Gesprächsthema werden. Bei viel negativem Gerede über eure Beziehung, ist es in so manchem Fall vielleicht dann doch besser über einen Jobwechsel nachzudenken.

Wo die Liebe hinfällt

Natürlich weiß jeder Arbeitgeber, dass du dir nicht aussuchen kannst, wohin die Liebe fällt. Außerdem ist es durchaus naheliegend, sich in einen Menschen zu verlieben, mit dem man viel Zeit verbringt. Falls du dich also im Office in einen Arbeitskollegen verliebt hast und eurer Beziehung eine Chance geben möchtest, haben wir hier nochmal eine kleine Check-Liste für dich, was du dabei unbedingt beachten solltest:

  • Informiere deine Vorgesetzten, bevor sie es früher oder später von selbst herausfinden.
    So kannst du dir peinliche Situationen ersparen!
  • Trenne Berufliches und Privates strikt voneinander.
    Denn Beziehungsangelegenheiten haben im Büro keinen Platz!
  • Finde eine gemeinsame Basis abseits von der Arbeit mit deinem Partner.
    Sprecht zu Hause nicht immer nur von euren beruflichen Dingen.
  • Vermeidet öffentliche Liebesbekundungen – sowohl in Worten als auch in Handlungen.
    Denn sonst lauft ihr schnell Gefahr, dass ihr zur Angriffsfläche von neidischen Kollegen werdet.
  • Vertrauliche Informationen sollten auch vor dem Partner vertraulich bleiben!
    Es ist gut wenn man sich in einer Beziehung alles sagt, aber ein Firmengeheimnis ist nun mal ein Firmengeheimnis!

Du möchtest dich lieber nur auf deine Karriere stürzten und bist lieber Single? Dann könnte dir unser Blog über die Vorzüge des Alleinseins gefallen.