Bio­lo­gi­sch-­tech­ni­scher As­sis­ten­t (B­TA) (w/m/d) in ­der ­For­schun­g ­für da­s In­sti­tu­t ­für Kli­ni­sche ­Phar­ma­ko­lo­gie un­d ­To­xi­ko­lo­gie

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKEHamburg, DE Full Time3 weeks ago

Biologisch-technischer Assistent (BTA) (w/m/d) in der Forschung für das Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen aller Mitarbeitenden stehen sollte. Gemeinsam können wir dies möglich machen.

Das macht die Position aus

Wir sind das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Rund 14.400 Mitarbeiter:innen mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl unserer Patient:innen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes ab dem 01.02.2023 ein:en begeisterungsfähig:en Mitarbeiter:in mit einer fundierten Ausbildung in molekularbiologischen und biochemisch-analytischen Untersuchungsmethoden. Die Stelle, die auch für Berufsanfänger:innen geeignet ist, ist zunächst auf drei Jahre befristet; eine Verlängerung ist angestrebt. In unserem Labor etablierte Methoden umfassen chemisch-analytische Methoden wie ELISA und LC-MS/MS, die Präparation von Nukleinsäuren aus Zellen / Geweben sowie Amplifikationstechniken, speziell PCR und qRT-PCR, Gelelektrophorese, Western Blot und Zellkultur. Die kritischen Schritte dieser verschiedenen Methoden sollten beherrscht werden, um gemeinsam mit den Wissenschaftler:innen des Instituts Troubleshooting und Protokolloptimierung leisten zu können.

  • Durchführung von LC-MS/MS-Messungen nach etablierten Protokollen;
  • Durchführung von molekularbiologischen und Zellkulturexperimenten;
  • Entwicklung und Optimierung neuer Protokolle;
  • Anleitung / Einarbeitung von Mitarbeiter:innen, Studierenden und Praktikant:innen
  • Durchführung von Qualitätskontrollen
  • Allgemeine Laborarbeit

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Biologisch-technischen Assistent:in;
  • Idealerweise Vorkenntnisse und praktische Erfahrungen mit molekularbiologischen Methoden und/oder massenspektrometrischer Analytik;
  • Gute Englischkenntnisse;
  • Teamfähigkeit und Kollegialität im Laboralltag;
  • Zuverlässige, genaue und strukturierte Arbeitsweise;
  • Interesse am Entwickeln und Optimieren neuer Versuchsprotokolle;
  • Pünktlichkeit am Arbeitsplatz, Absprachefähigkeit;
  • Offene Kommunikation und Eingliederung in ein interdisziplinäres Team aus dem Bereich der biomedizinischen Erforschung chronischer Erkrankungen.

Das bieten wir

  • Geregelte Bezahlung nach TVöD/VKA; attraktive betriebliche Altersvorsorge und verschiedene Mitarbeitendenrabatte;
  • 30 Tage Urlaub; Möglichkeit zum Sonderurlaub und Sabbatical;
  • Zentrale Lage: Unsere Klinik liegt zentral am schönen Eppendorfer Park;
  • Nachhaltig unterwegs: Zuschüsse zum HVV-ProfiTicket und Dr. Bike Fahrradservice; Option zum Dienstrad-Leasing;
  • Krisensicherer Arbeitsplatz, sinnstiftende Tätigkeit, wertschätzendes Miteinander und offener Wissensaustausch im Team; strukturierte Einarbeitung;
  • Möglichkeit, im Rahmen unseres Mitarbeitendenprogramms (UKE INside) aktiv die Arbeitswelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln;
  • Umfangreiche Fortbildungsprogramme (UKE-Akademie);
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen;
  • Ausgezeichnete Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote;
  • Gesunde und abwechslungsreiche Mittagspause: Zusätzlich zu unserer Kantine gibt es nur wenige Schritte entfernt noch eine reiche Auswahl an kulinarischen Angeboten, beispielsweise die „Health Kitchen“ Cafés und Bistros, sowie weitere Imbisse, Bäcker, einen Supermarkt etc.

Kontakt zum Recruiting: Erreichbarkeit unter der Tel-Nr.: (040) 7410-52599 oder per E-Mail: bewerbung@uke.de

Kontakt zum Fachbereich: Frau PD Dr. Juliane Hannemann, Leiterin der Arbeitsgruppe im Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie, unter der Tel-Nr.: (040) 7410-59701 oder per E-Mail: ju.hannemann@uke.de

Die Berücksichtigung der Bewerbung ist nur möglich, wenn nach den jeweils geltenden Vorgaben vollständig gegen das SARS-CoV-2-Virus eine Immunisierung vorliegt (spätestens zum Beschäftigungsbeginn). Bitte entsprechende Nachweise den Bewerbungsunterlagen beilegen.

Please sign up in order to add this Job to your favourites.
to Login