Masterarbeit zum Thema: „Wire-based Additive Manufacturing – Verarbeitung neuer Aluminiumlegierungen für Automobilanwendungen“

voestalpineKrems, AT Part Time3 weeks ago

Ihre Aufgaben

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung und Optimierung von Prozessparametern zur Verarbeitung neuer Aluminiumlegierungen. Auf Grundlage der erarbeiteten Parameter soll im Anschluss ein Aluminiumbauteil für Crash-relevante Anwendungen gefertigt werden. Ein Abgleich mit dem Stand der Technik zu „klassisch gefertigten“ Bauteilen vervollständigt die Ergebnisse.

Arbeitsinhalte der Abschlussarbeit:

  • Weiterentwicklung grundlegender Parameter für neuartige Aluminiumdrähte basierend auf Ergebnissen vorangegangener Arbeiten.
  • Grundlegender Abgleich herkömmlicher Crash-Strukturen mit den geometrischen Freiheiten des WAM.
  • Fertigung und Charakterisierung einfacher Crash-Strukturen.
  • Entwicklung der Prozessparameter für ein Bauteil mit komplexer Geometrie.

Ihr Profil

  • Kenntnisse in der technischen Mechanik, bevorzugt mit Bezug auf Fahrzeuganwendungen.
  • Grundkenntnisse in der Schweißtechnik.
  • Grundkenntnisse in computergestützter Bauteilauslegung und Simulation.
  • Teamfähigkeit und ein großes Interesse an neuen Technologien.
  • Bereitschaft sich in neue Themengebiete einzuarbeiten.

Das bieten wir

Entgelt: Das Mindestgehalt für diesen Arbeitsplatz beträgt € 1.030,80 brutto (14 mal p.a.).

Arbeitsort: Leichtmetall-Kompetenz-Zentrum Ranshofen (LKR) mit regelmäßigen Dienstreisen nach Linz unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Covid19-Beschränkungen.
Die Betreuung der Arbeiten erfolgt in Zusammenarbeit mit dem LKR und der voestalpine Metal Forming.

Please sign up in order to add this Job to your favourites.
to Login