Pro­jekt­ma­na­ger (w/m/d) Ju­nior ­für da­s ­For­schungs­pro­jek­t ­GE­SA (­GE­sun­de Hä­fen - ­Ge­mein­sam StAr­k)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKEHamburg, DE Full Time2 weeks ago

Projektmanager (w/m/d) Junior für das Forschungsprojekt GESA (GEsunde Häfen - Gemeinsam StArk)

Wir im UKE glauben fest daran, dass erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten im Einklang mit den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Lebensentwürfen aller Mitarbeitenden stehen sollte. Gemeinsam können wir dies möglich machen.

Das macht die Position aus

Das Forschungsprojekt GESA (GEsunde Häfen - Gemeinsam StArk: Harmonisierung, Stärkung und Verstetigung von Strukturen und Prozessen in Häfen bei gesundheitlichen Gefahrenlagen) ist ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Drittmittelprojekt und wird vom Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (ZfAM) des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und dem Hamburg Port Health Center (HPHC) des Instituts für Hygiene und Umwelt durchgeführt.

Das Ziel des Projektes ist es, auf wissenschaftlicher Basis die Strukturen und Arbeitsabläufe des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in deutschen Häfen zu optimieren und die notwendigen Kompetenzen zur gesundheitlichen Gefahrenabwehr im Schiffsverkehr zu harmonisieren, zu stärken und Ressourcen zu bündeln. Durch die Etablierung von Trainings- und Schulungsformaten sollen die Projektergebnisse nachhaltig implementiert werden.

Diese Position ist drittmittelfinanziert und ab dem 1.8.2023 auf zwei Jahre befristet zu besetzen.

Werden Sie ein Teil von uns und arbeiten Sie selbständig und zuverlässig im Projekt GESA mit.

Kernaufgaben:

  • Leitung von Teilprojekten im Forschungsprojekt GESA
  • Planung, Steuerung und Überwachung des verantworteten Teilprojektes inkl. Durchführung von Planungsgesprächen
  • Reporting an die Gesamtprojektleitung
  • Analyse von Strukturen und Arbeitsabläufen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in deutschen Häfen
  • Konzeptentwicklung für eine gesundheitliche Gefahrenabwehr im Schiffsverkehr
  • Erstellung von harmonisierten Leitdokumenten (SOPs, Notfallpläne, Alarmierungsabläufe)
  • Planung und Durchführungen von Veranstaltungen (Workshops, Projektmeetings)
  • Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder höherer Abschluss): Rettungsingenieurwesen, Gefahrenabwehr, Gesundheitswissenschaften, Public Health oder ein anderes abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Kenntnisse und erste Erfahrungen im Projektmanagement
  • Idealerweise Kenntnisse des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und Kenntnisse in Drittmittelverfahren
  • Gute Softwarekenntnisse (MS Office besonders Powerpoint und Excel, wünschenswert Erfahrung im Umgang mit Datenbanken und Statistikprogrammen)
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten und eine schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denken
  • Koordinations- und Verhandlungsgeschick, Flexibilität und Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, interkulturelle Sozialkompetenz
  • Wünschenswert Fahrerlaubnis Klasse B
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Word und Schrift und gute Englischkenntnisse erforderlich

Das bieten wir

  • Geregelte Bezahlung nach TVöD/VKA; attraktive betriebliche Altersvorsorge und verschiedene Mitarbeitendenrabatte
  • 30 Tage Urlaub; Möglichkeit zum Sonderurlaub und Sabbatical
  • Nachhaltig unterwegs: Zuschüsse zum HVV-ProfiTicket und Dr. Bike Fahrradservice; Option zum Dienstrad-Leasing
  • Krisensicherer Arbeitsplatz, sinnstiftende Tätigkeit, wertschätzendes Miteinander und offener Wissensaustausch im Team; strukturierte Einarbeitung
  • Möglichkeit, im Rahmen unseres Mitarbeitendenprogramms (UKE INside) aktiv die Arbeitswelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln
  • Umfangreiche Fortbildungsprogramme (UKE-Akademie)
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld: Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung, Beratung für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen
  • Ausgezeichnete Gesundheits-, Präventions- und Sportangebote

Kontakt zum Recruiting: Erreichbarkeit unter der Tel-Nr.: (040) 7410-52599 oder per E-Mail: bewerbung@uke.de

Kontakt zum Fachbereich: Frau Dr. Natalie Reimers, Forschungkoordinatorin, unter der Tel-Nr.: (040) 428 37 4357 oder per E-Mail: nreimers@uke.de

Beachten Sie bitte, dass die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung nur möglich ist, wenn nach den jeweils geltenden (gesetzlichen und medizinischen) Vorgaben gegen das Masernvirus ein vollständiger Immunisierungs- bzw. Immunitätsnachweis vorliegt (spätestens zum Beschäftigungsbeginn). Wir bitten, entsprechende Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Jetzt auf die ausgeschriebene Position vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) bewerben.

Please sign up in order to add this Job to your favourites.
to Login