Wis­sen­schaft­li­che/r ­Pro­jekt­mit­ar­bei­ter/in oh­ne Dok­to­rat

Universität GrazGraz, AT Part Time1 week ago

An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Das Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung sucht eine/n

Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in ohne Doktorat

(24 Stunden/Woche; befristet auf die Dauer von zweieinhalb Jahren (30 Monaten); zu besetzen ab 03. Januar 2022)

TransFair ist ein vom Klima- und Energiefonds finanziertes Projekt an der Universität Graz, das die Struktur negativer sozialer Auswirkungen durch ehrgeizige Klimapolitik in Österreich erforscht. Das Projekt geht über traditionelle finanzielle Überlegungen hinaus und berücksichtigt explizit nicht-finanzielle Auswirkungen. Aktuell geplante und diskutierte Klimawandelmaßnahmen sollen analysiert, verwundbare Gruppen identifiziert und negative Nebenwirkungen untersucht werden. Methodisch bedient sich das Vorhaben an Methoden aus den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie der Philosophie (Diskursanalyse, CGE-Modellierung, Q-Sorting, Discrete Choice Experimente, normative Bewertungen). Am Projekt beteiligt sind das Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung, das Wegener Center für Umwelt und globalen Wandel sowie das Institut für Philosophie.

Ihr Aufgabengebiet

  • Durchführung von eigenständigen und kooperativen Forschungsarbeiten im Bereich der Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung, insbesondere zur Frage von Akzeptanz von Klimapolitik, Analyse des relevanten Diskurses und Kriterien für Fairness in Klimawandelmaßnahmen
  • Durchführung von empirischen Studien einschließlich Datenerhebung und Datenanalyse gemäß den Projektvorgaben und mit dem Ziel der Veröffentlichung relevanter Ergebnisse
  • Förderung des Wissenstransfers zwischen verschiedenen ProjektpartnerInnen und Stakeholdern; Präsentation und Verbreitung der Ergebnisse in verschiedenen Formen
  • Organisation von Projekttreffen, Stakeholder-Workshops und wissenschaftlichen Workshops
  • Koordination und Management der Projektzusammenarbeit im ACRP-Projekt TransFair

Ihr Profil

  • Facheinschlägiges abgeschlossenes Masterstudium (Umweltsystemwissenschaften, Sustainable Development, Psychologie, Soziologie oder gleichwertiges Studium)
  • Grundkenntnisse im Bereich Nachhaltigkeit und Klimawandel
  • Kenntnisse einschlägiger Forschungsmethoden aus den empirischen Sozialwissenschaften
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erfahrung im Projektmanagement (wünschenswert)
  • Vorhandene Publikationserfahrung (wünschenswert)
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten in einem angewandten Forschungskontext und in einem transdisziplinären Umfeld
  • Persönliche und soziale Kompetenzen zur Arbeit in inter- und transdisziplinären Teams
  • Bereitschaft zu Reisen innerhalb der Projektregion
  • Motivation zum wissenschaftlichen Arbeiten und Motivation zum Abschluss einer Promotion in Umweltsystemwissenschaften (ggf. im Rahmen eines Nachfolgeprojekts)

Unser Angebot

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 1782.90 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Oktober 2021
Kennzahl: MB/195/99 ex 2020/21

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc. innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an: bewerbung@uni-graz.at

Die Bewerbungsgespräche finden im November statt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Thomas Brudermann (thomas.brudermann@uni-graz.at).

Please sign up in order to add this Job to your favourites.
to Login