Working as Busfahrer/-in?

Was ist dein Job als Busfahrer/-in?

Welches kleine Kind träumt nicht davon, im Bus mal ganz vorne zu sitzen? Vielleicht hast auch du früher das große schwarze Lenkrad bewundert und wolltest die Welt gern aus der riesigen Fensterscheibe des Busfahrers sehen. Jetzt bist du groß geworden und willst einen Job mit flexiblen Arbeitszeiten und hoher Stabilität? Außerdem bist du sehr kundenorientiert, scheust dich nicht vor Verantwortung und bist darauf bedacht, deine Arbeit immer sorgfältig und ordnungsgemäß zu erledigen? Wenn du auch noch bereit bist, karrieremäßig so richtig Gas zu geben, dann solltest du dir vielleicht überlegen, Busfahrer zu werden. Als Berufskraftfahrer oder Fachkraft im Fahrbetrieb, wie der Beruf in Deutschland auch heißt, bist du dafür verantwortlich, deine Fahrgäste pünktlich und sicher an ihr Ziel zu bringen. Du stellst sicher, dass dein Fahrzeug verkehrstüchtig ist und nimmst selber kleinere Wartungs- und Reparaturarbeiten vor. Außerdem können auch Qualitätsmanagement, Kundenberatung, Personalplanung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in deinen Aufgabenbereich fallen.

Facts

Income:

D: 1.700 - 2.400 Euro/Monat
Ö: 1.630 - 1.800 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

D: 1. Jahr: 530 - 840 Euro/Monat, 2. Jahr: 560 - 890 Euro/Monat, 3. Jahr: 600 - 940 Euro/Monat
Ö: 1. Jahr: 550 - 610 Euro/Monat, 2. Jahr: 740 - 870 Euro/Monat, 3. Jahr: 1.000 - 1.150 Euro/Monat

Male/Female:

Männer: 92 % – Frauen: 8 %

Education/Training & Study Duration all together:

D: Ausbildung
Ö: Ausbildung oder betriebsinterne Schulung

Standard Period of Study:

D: 3 Jahre
Ö: 3 Jahre / ca. 4 Monate

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Englisch, Physik, Technik

Future prospects as Busfahrer/-in

Als Busfahrer sind deine Berufsaussichten gut und deine Chancen auf eine gesicherte Zukunft sehr hoch. Die Beschäftigtenzahlen steigen in Österreich, und in Deutschland ist der Bedarf an Fachkräften aufgrund von Pensionierungen so groß wie noch nie. Städte wachsen, immer mehr ältere Menschen sind an Busreisen interessiert, und Busfahrer werden daher sowohl im Linien- als auch im Reiseverkehr händeringend gesucht. Bis selbstfahrende Fahrzeuge straßentauglich sind, wird es noch einige Jahrzehnte dauern. Es ist also unwahrscheinlich, dass die Nachfrage nach Busfahrern in den nächsten Jahren sinkt. Besonders private Verkehrsbetriebe haben momentan Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. Talentierter Nachwuchs ist also jedenfalls gern gesehen.

Video stories of Busfahrern/-innen