Working as Hotelfachmann/-frau?

Sponsored by

Apply now at Falkensteiner Hotels & Residences!

Was ist dein Job als Hotelfachmann/-frau?

Empfang, Restaurant, Küche, Lager, Arbeiten auf den Zimmern und Verwaltung – als Hotelfachmann bist du in alle Bereiche des täglichen Hotelbetriebs involviert. Wenn du vielfältige Herausforderungen magst und gerne möglichst unterschiedliche Aufgaben hast, bietet dieser Beruf spannende Tätigkeiten für dich. An der Rezeption bist du Ansprechpartner für die Hotelbesucher und versorgst sie mit allen wichtigen Informationen. In der Verwaltung teilst du das Personal ein und trägst die Verantwortung, dass in allen Abteilungen des Hotels genug Arbeitskräfte da sind. In der Küche kümmerst du dich um frische Lebensmittel und im Lager für ausreichend Hygieneartikel. Für Gäste löst du Probleme und organisierst den allgemeinen Service. Das alles ist nichts für schwache Nerven, da du dich nicht nur auf alle Arten von Menschen, sondern auch auf Schicht-, Wochenend- und Feiertagsdienst einstellen musst. Wenn du einen klassischen Nine-to-five Job suchst, sind Berufe in der Hotellerie und Gastronomie nichts für dich. In Österreich ist der Job mit dem eines Hotelkaufmanns zu vergleichen. Allerdings ist die kaufmännische Komponente in diesem Job noch stärker ausgeprägt.

Facts

Income:

D: 1.500-2.000 Euro/Monat

Ö: 1.430-1.600 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

Deutschland: 1. Jahr: 428-692 Euro/Monat, 2. Jahr: 536-780 Euro/Monat, 3. Jahr: 610-869 Euro/Monat

Österreich (nur in der Lehre): 1. Jahr: 625 Euro/Monat, 2. Jahr: 695 Euro/Monat, 3. Jahr: 830 Euro/Monat

Male/Female:

Männer: 20% – Frauen: 80%

Education/Training & Study Duration all together:

D: Ausbildung

Ö: Lehre, Fachschule, berufsbildende Schule, Kolleg

Standard Period of Study:

D: 3 Jahre

Ö: Lehre: 3 Jahre, Fachschule: 3 Jahre, berufsbildende Schule: 5 Jahre, Kolleg: 2-3 Jahre

Wichtige Schulfächer:
Englisch, Mathematik, Wirtschaft, Deutsch

Future prospects as Hotelfachmann/-frau

Entgegen der allgemeinen Annahme können Hotelfachleute nicht nur in Hotels, Pensionen und Gasthöfen arbeiten, sondern auch in anderen Betrieben und Institutionen. So zum Beispiel in Restaurants, Cafés, Cateringbetrieben und in Kurkliniken. Dabei bist du nicht nur auf Deutschland oder Österreich beschränkt. Hotelbetriebe gibt es weltweit und diese Chance kannst du beispielsweise nutzen, wenn du schon immer den Traum hattest in Spanien zu leben. Außerdem bieten sich dir gute Möglichkeiten die Karriereleiter zu erklimmen. Durch eine Weiterbildung zum Betriebswirt und ein paar Jahre Berufserfahrung kannst du deinen eigenen Betrieb führen und nach einer erfolgreichen Meisterprüfung bist du nicht nur dein eigener Chef, sondern kannst deine Wertevorstellungen und dein Wissen an Auszubildende weitergeben.

Video stories of Hofelfachleuten