Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!

Programmierer*in

Sponsored by

Informatics, Computer and Communications Engineering

How can I become

also known as Developer*in, Software Entwickler*in, Software Engineer, Software Programmierer*in, Website Programmierer*in, Webseitenprogrammierer*in, Web Developer, Software Developer, Software Ingenieur*in, Software Betreuer*in, Anwendungsprogrammierer*in, Applikationsprogrammierer*in, Informatiker*in, Software Techniker*in, Medieninformatiker*in, Multimedia Informatiker*in, Multimedia Ingenieur*in, Multimedia Software Entwickler*in, Systementwickler*in für Multimedia, Backend Developer, Frontend Developer, Backend Entwickler*in, Frontend Entwickler*in, App Entwickler*in, Webentwickler*in

Videostories83

Working as Programmierer*in

Important Abilities for Programmierer*in

Natürlich solltest du als Programmierer bereits eine oder mehrere Sprachen beherrschen. Da die Technik allerdings rasant voranschreitet, ist eine hohe Bereitschaft, Neues zu lernen, fast noch wichtiger, als dein bereits vorhandenes Können. Du musst fähig und bereit sein, dir neue Programmiersprachen anzueignen, dich in neue Technologien einzuarbeiten und dich stets an neue Tools zu gewöhnen. Neben dem Schreiben von Code wirst du auch häufig “Bugs fixen” müssen - das heißt, Fehler in Programmen finden und diese ausmerzen. Das verlangt dir vor allem eine ordentliche Portion Geduld ab. Außerdem solltest du dich durch deine genaue Arbeitsweise auszeichnen, besonders, weil du deinen Code auch dokumentieren, also möglichst klar kommentieren musst, damit andere Teammitglieder verstehen, was du gebastelt hast. Dein Englisch sollte verhandlungssicher sein, denn das ist in der international orientierten IT-Branche häufig die Arbeitssprache.

How to become Programmierer*in?

Für Programmierer gilt das altbekannte Sprichwort: “Viele Wege führen nach Rom”. Du kannst in Deutschland eine Ausbildung zum Fachinformatiker machen und teilst dir 3 Jahre lang deine Zeit zwischen der Arbeit im Betrieb und der Berufsschule auf. Oder du gehst mit einem Abitur an eine Hochschule und studierst Informatik. Dann brauchst du mindestens 6 Semester im Bachelor und 4 Semester im Master.

In Österreich absolvierst du in der Regel eine Fachschule oder berufsbildende höhere Schule (3 Jahre) oder machst eine Lehre im EDV-Bereich. Auch ein Hochschulstudium der Informatik oder ein anderes technisches Studium sind denkbar. Eine facheinschlägige Ausbildung ist für Berufseinsteiger allerdings nicht in allen Unternehmen Voraussetzung. Viel wichtiger ist meist deine Praxiserfahrung und ein breites Portfolio an Projekten. Wenn du beweist, dass du sauberen, funktionierenden Code schreiben kannst, interessiert es viele Arbeitgeber gar nicht so sehr, wo du das gelernt hast.

Training and Specializations

Wenn du vor hast, rasch aufzusteigen, und eventuell einmal auch Projekte leiten oder Personalverantwortung übernehmen möchtest, ist ein Studienabschluss auf jeden Fall hilfreich. Auch Kurse und Fortbildungen im Bereich Projektmanagement können deiner Karriere zuträglich sein. Allerdings musst du dich als Programmierer auch ohne Aufstiegsambitionen täglich selbst fortbilden, indem du dir selbstständig neue Tools und Techniken aneignest.

Future Prospects as Programmierer*in

Jedes Unternehmen braucht eine Technikabteilung, und in jeder Branche sind Softwareentwickler gefragt. Als Programmierer kannst du daher sehr leicht zwischen Branchen hin- und herwechseln, bist überall gefragt und kannst im Normalfall auch ein stattliches Gehalt für deine Dienste verlangen. Je nachdem, welche Programmiersprachen du erlernst und mit welchen Bereichen du dich beschäftigst, kannst du Webseiten, Apps, Spiele, Softwarelösungen, Datenbanken und noch viel mehr programmieren. Dann bist du je nach Spezialisierung Datenbankprogrammierer, Systemprogrammierer, Web Developer, Anwendungssoftware-Entwickler, oder du trägst irgendeine andere Berufsbezeichnung, die deine Mama garantiert nicht versteht. Außerdem bist du eigentlich komplett ortsunabhängig und kannst in jedem Land arbeiten, in dem du die Arbeitssprache beherrscht, denn Code funktioniert auf der ganzen Welt gleich. In einer zunehmend von Technik dominierten Welt brauchst du um deine Jobsicherheit als Programmierer noch lange nicht fürchten.