Wissenschaftlicher Angestellter (Junior) (w/m/d) für Forschung in der Palliativmedizin

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKEHamburg,DE Full Time1 week ago

Arbeiten am Puls der Zeit. In einem komprimierten Kosmos, der sich ständig wandelt. Einem Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Weil es Ihnen Freiräume lässt, neu zu denken und Dinge zu verändern.

Das erwartet Sie

Im Zentrum für Onkologie – Stiftungsprofessur für Palliativmedizin (Prof. Dr. Karin Oechsle) ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche/r Angestellte/r zu vergeben. Die Position ist auf 36 Monate befristet und kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Position ist im Rahmen des neuanlaufenden Projekts „Sterben im Krankenhaus – Optimierung der Versorgung am Lebensende (STiK-OV)“, das vom Innovationsfonds gefördert wird, zu vergeben (Standort Hamburg). Das Projekt analysiert die klinikweite Sterbesituation zunächst beispielhaft an zwei Universitätskliniken. Unter Einbeziehung von Mitarbeitenden und Experten soll ein Maßnahmen-Portfolio für eine optimale Sterbebegleitung im Krankenhaus entwickelt und anschließend auf nicht-palliativmedizinisch spezialisierten Krankenhausstationen umgesetzt und evaluiert werden. Die Erkenntnisse sollen auf ihre Übertragbarkeit auf andere Krankenhäuser geprüft und öffentlich zugänglich gemacht werden.

Die Aufgaben fokussieren auf die Vorbereitung, Durchführung und Veröffentlichung der Studie:

  • Koordination des lokalen Forschungsteams (wiss. Mitarbeiter/in, Studienassistenz, studentische Hilfskraft) und Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Zuständig für regelmäßige Berichterstattung und Einhaltung der Zeitpläne
  • Rekrutierung von teilnehmenden Krankenhausstationen, Mitarbeitenden und Angehörigen
  • Unterstützung bei der Zusammenstellung, Umsetzung (Krankenhausstationen) und Dissemination eines Maßnahmen-Portfolios zur Optimierung der Versorgung in der Sterbephase im Krankenhaus
  • Vorbereitung und Durchführung der quantitativen Datenerhebung (restrospektive Analyse von Patientenakten, Befragung von Mitarbeitenden)
  • Selbstständige Aufbereitung und Auswertung der Projektdaten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Symposien)
  • Wissenschaftliche Präsentationen und Verfassen von (englischsprachigen) Publikationen zu den Studienergebnissen

Darauf freuen wir uns

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Psychologie oder einer verwandten Disziplin mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Einschlägige Berufserfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Wünschenswert wäre außerdem Erfahrung auf dem Gebiet der Palliativmedizin
  • Sehr gute Statistik-Kenntnisse, insbesondere sehr gute Fähigkeiten in der Datenanalyse mit gängigen Statistik-Programmen (z.B. SPSS)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse und Bereitschaft zur direkten Interaktion mit Mitarbeitenden von Krankenhausstationen und einem interdisziplinären Projektteam
  • Ausgezeichnete Gesprächskompetenz und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten, Organisationsgeschick

Das bieten wir

  • Eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem interdisziplinären Projektteam
  • Versorgungsnahes wissenschaftliches Arbeiten
  • Die Teilnahme an projektrelevanten wissenschaftlichen Konferenzen
  • Die Teilnahme an umfangreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungs-Programmen unserer UKE-Akademie für Bildung und Karriere und abwechslungsreichen Einführungsveranstaltungen
  • Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld mitten in Hamburg (Kooperation zur Kinderbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung)
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung sowie Nutzung vielfältiger und mehrfach ausgezeichneter Gesundheits- und Präventionsangebote

Ihre Ansprechpartner

Frau Dipl.-Soz. Anneke Ullrich, Wissenschaftliche Leitung Palliativbereich, per E-Mail: a.ullrich@uke.de

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 09. November 2020 unter Angabe des Referenzcodes 2020-584_w.