Company TeaserSabine & Ariana: Einblicke in den Bereich Personalmanagement & Digitalisierung bei Almdudlerat Almdudler Limonade
Sabine und Ariana geben einen Einblick in den Bereich Personalmanagement & Digitalisierung bei Almdudler: Wie läuft so ein Bewerbungsgespräch eigentlich ab? Wie schaffen wir es, Familie und Job unter einen Hut zu bekommen? Kann man auch neben dem Studium bei Almdudler durchstarten? Welche Entwicklungsmöglichkeiten gibt es? Für uns heißt Digitalisierung, die Menschen dahinter mitzunehmen und einzubeziehen. #GemeinsamBergeVerstzen #WeilIchDurstigNachMehrBin

Transcript

Hallo mein Name ist Sabine. Ich leite den Bereich Personalmanagement und Digitalisierung und bin seit 2008 im Unternehmen.

Und ich bin die Ariana. Ich bin jetzt seit fast 4 Jahren im Unternehmen und bin in der Position „HR Assistenz“ tätig seit einem Jahr.

Wie ist es so bei Almdudler?

Neben meinem Job hier bei Almdudler bin ich auch Mama von zwei Volksschulkindern. Das heißt, es ist durchaus stressig das alles unter einen Hut zu bekommen, aber Dank unserer flexiblen Arbeitszeiten und auch der Möglichkeit auch von überall zu arbeiten ist es mir möglich, die Kinder abzuholen, danach weiterzumachen – teilweise währenddessen weiterzumachen.

Wie bist du zu Almdudler gekommen?

Begonnen habe ich beim Empfang neben meinem Studium – als ich auch mit dem Studium gestartet habe und bin dann quasi immer mehr reingerutscht – hab von dort aus auch einen super Einblick in das ganze Unternehmen bekommen. Vor einem Jahr hat mich Sabine gefragt, ob ich Teil von ihrem Team werden möchte und seitdem bin ich im Personalmanagement tätig.

Sie hat „ja“ gesagt.

Wie läuft so ein Bewerbungsgespräch ab?

Für mich ist es immer wichtig, dass sich mein Gegenüber wohl fühlt. Ich möchte die Nervosität beim ersten Gespräch möglichst nehmen, sodass der Andere auch gut aus sich raus kommt und damit wir nachfühlen können, ob der Kandidat zu uns passt.

Ich bin seit 2008 im Unternehmen und habe begonnen als Assistentin des Leiters Finanzen – also in einem ganz anderen Bereich. Von dort bin ich in die IT hineingeschlüpft. Digitalisierung kam danach. Und dann haben wir festgestellt, Digitalisierung ohne Personalmanagement – ohne die Menschen dahinter – hilft uns nicht viel. Damit haben wir den Bereich auch noch zusammengelegt und seit 2020 rocken wir den Bereich Personalmanagement & Digitalisierung.