Lavorare come Beamter/-in

Sponsored by

Bewirb dich jetzt bei Österreichische Post !

Was ist dein Job als Beamter/-in?

Du suchst im Job in erster Linie nach einem sicheren Arbeitsplatz, geregelten Arbeitszeiten und einem Gehalt, das regelmäßig und ganz automatisch in die nächst höhere Gehaltsstufe rutscht? Außerdem magst du Menschen und weißt, dass Parteienverkehr nichts mit Politik zu tun hat? Dann steht einer Laufbahn als Beamter oder als Angestellter im öffentlichen Dienst zumindest von deiner Seite aus nichts mehr im Weg. Beamter ist eigentlich kein Beruf, sondern eine Art der Anstellung innerhalb verschiedenster staatlicher bzw. öffentlich rechtlicher Institutionen. Polizisten haben genauso einen Beamtenstatus wie etwa Richter, Staatsanwälte oder Berufsgruppen im Militärdienst. Was diese Berufe miteinander gemeinsam haben? Alle stehen direkt oder indirekt im Dienst des Staates.
Je nachdem, in welchem Bereich du arbeitest, sind auch deine Aufgaben sehr vielfältig. Als Polizist bist du viel im Außendienst tätig und bestrafst beispielsweise Verkehrssünder, als Verwaltungsmitarbeiter nimmst Anträge für Reisepässe oder Führerscheine entgegen, als Finanzbeamter stellst du sicher, dass Steuern gezahlt werden, als Pilot beim Militär fliegt du vielleicht einen der neuen Eurofighter und als Lehrer unterrichtest du in staatlichen Schulen. Allen öffentlich Bediensteten gemeinsam ist jedoch, dass sie Gesetze und Verfassung so umsetzen, dass ein friedliches Miteinander garantiert ist.

Facts

Gehalt:
je nach Funktion unterschiedlich
Maschio / Femmina:

Männer: 59% – Frauen: 41%

Istruzione / Formazione & durata studi :

D: einfacher Dienst: Pflichtschulabschluss, mittlerer Dienst: mittlere Reife, gehobener Dienst: duales Studium, höherer Dienst: Masterabschluss + zweijährige Ausbildung

Ö: fachspezifische Ausbildung / Studium

Tempo medio dello studio:
je nach Studium bzw. angestrebter Position unterschiedlich
Fun Fact:
über fleißige Staatsdiener / Staatsdienerinnen gibt es sehr viele Witze, z.B.:"Was ist eigentlich die Hymne der Beamten? Wake me up before you go go..."
Wichtige Schulfächer:

Deutsch, Mathematik, Wirtschaft und Recht

Prospettive da Beamter/-in

Momentan sind über die Hälfte aller im öffentlichen Dienst angestellten Personen noch beamtet. Lehrer und Lehrerinnen, Angestellte in der Verwaltung sowie Krankenpflegepersonal werden aber schon heute nicht mehr pragmatisiert, sondern sind als Vertragsbedienstete beim Bund tätig. Der Unterschied besteht darin, dass Beamte mittels eines hoheitlichen Aktes, der sogenannten “Ernennung”, in den Staatsdienst aufgenommen werden. Dadurch endet ihr Dienstverhältnis, zumindest von Seiten des Bundes, erst durch ihre Pensionierung. Außerdem werden monatliche Beiträge zur Pensionsversicherung fast vollständig vom Staat übernommen. Dadurch bleibt dir netto mehr Lohn übrig. Um als Beamter angestellt zu werden, hast du in Österreich momentan nur noch in der Exekutive, im Rechtswesen oder beim Militär gute Chancen. Der Beamtenstand im Verwaltungsdienst ging in Österreich seit 1999 um etwa 17,5 Prozent zurück, weil freie Stellen durch Vertragsbedienstete nachbesetzt werden. Trotzdem bringt der öffentliche Dienst auch im Angestelltenverhältnis eine hohe Sicherheit mit sich. Und du darfst dich über einige “Fenstertage” im Jahr freuen, für die du in der freien Wirtschaft Urlaubstage in Anspruch nehmen müsstest. In Deutschland gilt der Beamtenstatus mit allen Vorteilen auch für Verwaltung, Ministerien, Lehramt und andere vom Staat finanzierte Institutionen.

Wie werde ich Beamter?

Video muted. Click to unmute!

Du möchtest geregelte Arbeitszeiten und im Dienste des Staates stehen, aber nicht wie Soldaten quer über ein Feld rennen oder unter freiem Himmel übernachten? Dann könnte der Job von Beamten etwas für dich sein!

Storie di Beamten/-innen