Lavorare come Briefträger/-in

Was ist dein Job als Briefträger/-in?

Wenn das Stillsitzen für dich das Schlimmste an der Schulzeit war und sich alle deine Lehrer beschwert haben, dass du ein unerträglicher Zappelphilipp bist, haben wir gute Nachrichten für dich. Es gibt nämlich genügend Berufe, in denen dein Drang zu ständiger Bewegung sehr gern gesehen ist, und einer davon ist der des Briefträgers. Als Briefträger ist es deine Aufgabe, Briefe, Pakete und sonstige Sendungen verlässlich und möglichst rasch vom Absender an den Empfänger zu bringen. Egal ob eine Postkarte vom Urlaub oder ein Paket mit zerbrechlichem oder vertraulichem Inhalt, in deinen Händen ist alles sicher. Du läufst tapfer durch Wind und Wetter und bleibst auch an besonders stressigen Tagen immer freundlich zu deinen Kunden. Du orientierst dich mühelos in deinem Arbeitsgebiet, weißt genau, an welche Tür du welche Lieferung bringen musst, und wartest stets mit einem Lächeln davor.

Facts

Reddito:

D: 1.700 - 2.600 Euro/Monat
Ö: 1.500 - 1.750 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

D: 1. Jahr: 700-780 Euro/Monat, 2. Jahr: 790-860 Euro/Monat

Istruzione / Formazione & durata studi :

D: Ausbildung
Ö: kein gesetzlich vorgeschriebener Bildungsweg

Tempo medio dello studio:

D: 2 Jahre
Ö: on the job

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Deutsch

Prospettive da Briefträger/-in

Als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kannst du in Deutschland entweder für die Deutsche Post oder für ein privates Liefer- oder Speditionsunternehmen, wie etwa DHL, arbeiten. In Österreich kannst du als Briefträger entweder für die Österreichische Post oder für ein privates Liefer- oder Speditionsunternehmen, wie etwa DHL, arbeiten. Du hast also eine breite Auswahl an möglichen Arbeitgebern und kannst deinen Job auch überall ausüben. Es werden zwar durch die Digitalisierung immer weniger Briefe versandt, allerdings müssen Pakete und größere Sendungen natürlich immer noch persönlich zugestellt werden - zumindest solange, bis Roboter und Drohnen diese Aufgabe in ferner Zukunft übernehmen. Der Aufschwung im Online-Handel wirkt sich außerdem auf die Anzahl der Zustellungen aus, sodass du um deine Jobsicherheit noch länger keine Sorgen haben musst. Dein Gehalt ist gar nicht schlecht, zumal du auch viele Zuschläge für Nachtarbeit und Dienst an Sonn- und Feiertagen erhalten kannst. Reich wirst du als Postbote nicht, du hast aber die Möglichkeit, innerhalb eines Unternehmens aufzusteigen, dich weiterzubilden, und dann auch Führungsverantwortung zu übernehmen.

Storie di Briefträgern/-innen
Questi datori di lavoro occupano Briefträgern/-innen