Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!

Consultant

Für dich präsentiert von

Beratung & Service

Wie werde ich Consultant?

auch bekannt als Berater*in, Berater, Beraterin, Unternehmensberater*in, Unternehmensberater, Unternehmensberaterin, Wirtschaftsberater*in, Business Consultant, Betriebsberater*in

Als Consultant bist du in beratender Funktion für Unternehmen oder Organisationen tätig. Insbesondere dem Management einer Firma erteilst du Ratschläge bei großen Entscheidungen. Dabei kann es sich um richtungsweisende Veränderungen in verschiedenen Bereichen handeln. Bei Personalfragen, für interne und externe Kommunikation oder bei technischen Herausforderungen kommst du je nach fachlicher Qualifikation im Team als Consultant zum Einsatz. Entscheidend ist dabei, dass du objektiv arbeitest und Chancen sowie Risiken für deine Kunden transparent darstellst. Üblich sind hier Meetings mit der Management-Ebene, bei denen du anhand von untersuchten Daten zur Unternehmensleistung, Mitarbeiterzahl, Investitionen etc. Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigst. Um dir und deinem Team eine umfassende Analyse der Unternehmensstruktur zu ermöglichen, erhältst du tiefgehende Einblicke und bist daher zum vertraulichen Umgang mit diesen Daten und Informationen verpflichtet. Du trägst also eine hohe Verantwortung sowohl gegenüber deinen Kunden als auch für dein Team innerhalb der Unternehmensberatung.

Consultants Videostories138

Arbeiten als Consultant

Wichtige Fähigkeiten als Consultant

Als Unternehmensberater musst du strategisch denken und mit großer Genauigkeit vorgehen, da du in deiner Funktion mit verantwortlich bist für zukunftsweisende Entscheidungen. Wenn du jedoch strukturiert und beharrlich Analysen durchführst, kannst du auf dieser Grundlage selbst größte Veränderungen in einem Unternehmen Schritt für Schritt planen. Da es sich im Consulting oftmals um keinen klassischen nine-to-five Job handelt, wird von dir hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Reisetätigkeit erwartet. Berater können in vielen Fällen als Problemlöser betrachtet werden. Kreativität für innovative Lösungsansätze ist also sehr hilfreich. Insbesondere bei größeren Aufträgen ist Teamarbeit gefragt. Dann geht es darum, gut mit deinen Kollegen zusammenarbeiten zu können, gemeinsame Ziele zu setzen und verbindliche Absprachen zu tätigen. Viel im Gespräch bist du im Consulting zudem auch mit deinen Klienten, wenn du zum Beispiel Interviews mit unterschiedlichen Menschen aus verschiedenen Abteilungen innerhalb eines Konzerns führst, um dir ein umfassendes Bild von der Unternehmensstruktur und den Arbeitsprozessen zu machen. Dabei erhältst du einen tiefen Einblick und dir wird großes Vertrauen entgegengebracht. Deshalb ist ein diskreter und vertrauenswürdiger Umgang mit diesen Informationen eine Grundvoraussetzung für die Unternehmensberatung.

Wie werde ich Consultant?

Um Consultant zu werden, gibt es unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten. Insbesondere in Deutschland gibt es - anders als in Österreich - theoretisch keine besonderen Voraussetzungen, um als Unternehmensberater tätig zu sein, denn die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt und kann als Selbstbezeichnung geführt werden. Praktisch gesehen ist eine solide Ausbildung (an einer Hochschule) jedoch dringend anzuraten, wenn du im Consulting Karriere machen möchtest. Dafür kommen vor allem wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge an Hochschulen in Frage. Darüber hinaus erwirbst du auch in einem Studium der Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften oder im technischen Bereich wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten. Zusätzlich zu deinem Studium ist Praxiserfahrung unerlässlich. Diese kannst du im Rahmen von Praktika oder im Rahmen einer studienbegleitenden Mitarbeit in einer Unternehmensberatung sammeln. Für das Berufsfeld Consulting stehen dir eine ganze Reihe an umfassenden Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Allgemein von großer Bedeutung werden unter anderem die Bereiche Projektmanagement und Rechtsgrundlagen für dich sein.

Fortbildungen und Spezialisierungen

Spezialisierung der Beratungstätigkeit auf

  • Fusionen oder Übernahmen, zum Beispiel von Unternehmen, Bereichen oder Abteilungen innerhalb eines Unternehmens
  • Outsourcing oder Global Sourcing
  • Kostensenkung
  • PR-Beratung
  • Headhunting
  • Kommunikationsberatung

Zukunftsaussichten als Consultant

Als Consultant übst du einen vergleichsweise krisenfesten Beruf aus. Denn selbst oder besser gesagt gerade auch in Zeiten wirtschaftlicher Schwierigkeiten sind große Unternehmen auf Consulting angewiesen. Zudem ist es mittlerweile selbst für die öffentliche Verwaltung üblich, Unternehmensberatung in Anspruch zu nehmen, wenn die eigenen Ressourcen und das entsprechende Know-How fehlen, um komplexe Herausforderungen im Alleingang zu bewältigen. Die Zukunftsaussichten gestalten sich auch dahingehend gut, dass es einige sehr große, internationale Player im Consulting gibt, die sehr etabliert und aus der Weltwirtschaft nicht wegzudenken sind. Diese Unternehmen stehen in großem Wettbewerb zueinander und das wirkt sich nicht nur auf den Versuch, Kunden zu gewinnen, aus. Auch um gute Consultants wird ständig wettgeeifert, sodass es dir passieren kann, dass auf ein Angebot eines der großen Consulting Unternehmen ein weiteres eines Mitbewerbers folgt. Auch Absolventen von Studien, die keinen Bezug zu Wirtschaftswissenschaften haben, haben gute Chancen im Consulting einen Job zu finden, wenn du eine hohe Qualifikation in einem der Fachbereiche aufweisen kannst, die aktuell gesucht werden. Diese "begehrten“ Fachrichtungen und damit die fachliche Ausrichtung der Absolventen ändern sich laufend.