Aus­bil­dun­g ­Lan­d- un­d Bau­ma­schi­nen­tech­ni­k - ­Land­ma­schi­nen - "­Trak­tor­pi­lo­t*in" im ­Ma­gis­tra­t Linz

Unternehmensgruppe Stadt Linz
Ausbildung
4020 Linz, Österreich1 month ago
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
Home Office
Keine Angabe
Befristung
Ohne Befristung

Dein Profil

  • Du hast Interesse an großen Maschinen
  • Du bewegst dich problemlos auch unter dem Traktor
  • Dich interessiert wie eine Kehrmaschine funktioniert

Deine Aufgaben

  • Du hast Interesse an großen Maschinen
  • Du bewegst dich problemlos auch unter dem Traktor
  • Dich interessiert wie eine Kehrmaschine funktioniert

Unser Angebot

  • Möglichkeit Lehre mit Matura
  • Praktika im Inland und Ausland in ausgewählten Unternehmen (z.B. Magistrat)
  • Spannende Trainings und Seminare
  • Individuelle Weiterbildungsangebote
  • Belohnungen für gute Leistungen

Zusätzliche Informationen

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren sieht 2-3 Stufen vor:

  • Berufseignungstest um feststellen zu können, ob wir dich ausbilden können
  • Vorstellungsgespräch durch die zuständige Lehrlingsausbildungsstelle um dich persönlich kennen zu lernen
  • mitunter ein Schnuppertag an der möglichen künftigen Lehrstelle

Über Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in­nen: Häufig gestellte Fragen

Was macht ein Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in?

Land- und Baumaschinentechniker*innen im Schwerpunkt Landmaschinen warten und reparieren landwirtschaftliche Fahrzeuge, Geräte, Maschinen und Anlagen wie Traktoren, Mähdrescher, Säh- und Pflanzmaschinen, Fütterungs- und Reinigungsmaschinen oder Melkanlagen. Sie stellen Störungen und Schäden an den Maschinen fest, bauen schadhafte Teile aus, reparieren sie oder ersetzen sie durch neue Teile. Dafür verwenden sie computergesteuerte Werkzeugmaschinen wie auch gewöhnliche Handwerkzeuge (Hämmer, Schraubenzieher, Feilen etc.) und elektronische Diagnosegeräte. Land- und Baumaschinentechniker*innen im Schwerpunkt Landmaschinen arbeiten vorwiegend in kleinen und mittleren Landmaschinenreparaturbetrieben und in landwirtschaftlichen Genossenschaften, gemeinsam mit Berufskolleg*innen und landwirtschaftlichen Fach- und Hilfskräften. Einen Teil ihrer Arbeiten verrichten sie bei den Kund*innen im Außendienst.

Worunter sind Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in­nen noch bekannt?

Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in­nen sind auch bekannt als: Landmaschinentechniker*in

Welche Skills benötigt man als Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in?

Um ihre Tätigkeit gut ausführen zu können, benötigen Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in­nen grundsätzlich folgende Hard Skills:

Körperliche Fitness und Interesse an Sport
Handwerkliches Geschick
Führerschein


Außerdem sollte ein Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in gewisse Soft Skills mitbringen:

Koordinationsfähigkeit
Fingerfertigkeit
Ausgeprägte Beobachtungsgabe
Gutes Augenmaß
Räumliches Vorstellungsvermögen
Technisches Verständnis
Kundenorientierung
Aufmerksamkeit
Entscheidungsfreudigkeit
Flexibilität
Freundlichkeit
Geduld
Sicherheitsbewusstsein
Umweltbewusstsein
Problemlösungskompetenz
Systematik

Welche Schulfächer sind für einen angehenden Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in relevant?

Für die meisten Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in­nen ist es hilfreich, an folgenden Schulfächern Interesse zu haben: Technik

In welchen Tätigkeitsfeldern arbeiten Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in?

Land­ma­schi­nen­tech­ni­ker*in­nen arbeiten in der Regel in folgenden Tätigkeitsfeldern:

Arbeiten ohne Kontakt zu Menschen, Arbeiten mit Technik

Welche ähnlichen Berufe gibt es?