Pra­xis­se­mes­ter­stu­den­t*in (w/m/d) im Be­reich ­Ein­satz­kon­zep­te

Landeshauptstadt München
Praktikum
80331 München, Deutschland1 month ago
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
Einstiegsgehalt
€ 600 brutto pro Monat
Home Office
Teilweise möglich
Befristung
4 Monate

Die Landeshauptstadt München München ist vieles, vor allem eine Weltstadt, eine Gemeinschaft und eine Aufgabe. München braucht Menschen, die sich für diese Stadt mit über 1,5 Millionen Einwohnende einsetzen und mit ihren beruflichen Aufgaben die Landeshauptstadt mitgestalten wollen. Rund 43.000 Beschäftigte sorgen bereits heute dafür, dass in München alles gut funktioniert: nicht nur in der Verwaltung, sondern auch bei der Müllabfuhr, in der Verkehrsplanung, in den Sozialbürgerhäusern, in der Stadtgärtnerei, in Schulen und Kitas sowie in vielen weiteren Einsatzfeldern.

Ihr Einsatzbereich: Kreisverwaltungsreferat, Branddirektion, An der Hauptfeuerwache 8, 80331 München

Dein Profil

  • Nachweis über ein vorgeschriebenes Pflichtpraktikum von ca. 20 Wochen im Rahmen eines mathematisch-naturwissenschaftlichen oder technischen Studiums
  • Bestätigung der Hochschule über die Akzeptanz der Branddirektion als Praxissemesterstelle
  • Freude am Arbeiten im Team
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, z.B. Excel, Powerpoint)
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Kommunikationsfähigkeit, insbesondere gute Ausdrucksweise
  • Kenntnisse im Projektmanagement (von Vorteil)
  • Kenntnisse in der Arbeit mit CAD und ArcGIS (von Vorteil)

Deine Aufgaben

  • Unterstützung der Unterabteilung Einsatzplanung bei der Erfassung, Aufbereitung und Visualisierung von Daten
  • Erstellung von graphischen Vorlagen und Dokumenten wie Infoblätter und Plakate
  • Planung und Durchführung eines Semesterprojekts im Bereich Projektmanagement
  • Möglichkeit zur Hospitation in anderen Sachgebieten

Unser Angebot

  • Einblicke in die Arbeit einer der größten Berufsfeuerwehren Deutschlands
  • Kreatives und dynamisches Arbeitsumfeld
  • Intensive und persönliche Betreuung durch ein motiviertes Team
  • Interessante, vielseitige und anspruchsvolle Arbeit mit Praxisrelevanz
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung spannender Projekte
  • Evaluierung der Arbeitsergebnisse
  • Angemessene Praktikumsvergütung sowie Zahlung eines Fahrtkostenzuschusses

Zusätzliche Informationen

Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungsprofil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellenausschreibung ist, finden Sie hier.

Sie haben Fragen

Fachliche Fragen
Team Einsatzkonzepte,
Tel. 089/2353-51333,
E-Mail: bfm.einsatzkonzepte.kvr@muenchen.de

Fragen zur Bewerbung
Frau Kaufmann,
Tel. 089/2353-81117,

bfm.praktikum@muenchen.de

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung! Bitte nutzen Sie dafür unser Bewerbungsportal und laden Sie bitte folgende Dokumente hoch: Anschreiben, Lebenslauf, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, Nachweis über das Pflichtpraktikum, Bestätigung der Hochschule über die Akzeptanz der Branddirektion als Praxissemesterstelle sowie eine aktuelle Notenübersicht des Studiums.

Bewerbungsfrist: 31.03.2024

Über Pla­nungs­ko­or­di­na­to­ren*in­nen: Häufig gestellte Fragen

Was macht ein Pla­nungs­ko­or­di­na­tor*in?

Planungskoordinator*in ist ein Spezialisierungsberuf zu Bautechniker*in. Planungskoordinator*innen organisieren, leiten und koordinieren alle Planungsaufgaben, die im Rahmen von Bauprojekten anfallen. Sie teilen Termine, Besprechungen und Begehungen (z. B. mit Auftraggeber*innen, Vertreter*innen von Kammern und Behörden) sowie Vermessungsarbeiten ein. Sie koordinieren die Arbeiten der verschiedenen am Bauprojekt beteiligten Planer*innen, wie z. B. Architekt*innen, Bautechniker*innen und Baustatiker*innen sowie von Baumeister*innen und vermitteln und kommunizieren zwischen diesen während der verschiedenen Phasen der Bauplanung vom Skizzen- und Modellentwurf bis zur konkreten Ausführung der Bauprojekte.
Die wichtigste Aufgabe der Planungskoordinatorinnen und -koordinatoren ist dabei die Umsetzung der Grundsätze der Gefahrenverhütung durch die Planer*innen. Bei großen Bauvorhaben und bei Bauarbeiten mit besonderen Gefahren, wie etwa Sprengungen, Arbeiten mit schweren Fertigbauteilen oder in der Nähe von Hochspannungsleitungen, erarbeiten Planungskoordinatoren und -koordinatorinnen auch Sicherheits- und Gesundheitsschutzpläne. Sie achten außerdem darauf, dass diese Pläne in den Ausschreibungen berücksichtigt werden.

In welchen Tätigkeitsfeldern arbeiten Pla­nungs­ko­or­di­na­tor*in?

Pla­nungs­ko­or­di­na­to­ren*in­nen arbeiten in der Regel in folgenden Tätigkeitsfeldern:

Arbeiten in der Planung