Vollzeit
3071 Böheimkirchen, Österreich3 weeks ago
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
Einstiegsgehalt
€ 50.000 brutto pro Jahr
Home Office
Keine Angabe
Befristung
Ohne Befristung

Wenn es um professionelle Lösungen in der Montage- und Befestigungstechnik geht, ist Würth Österreich kompetenter Partner für heimische und internationale Handwerks- und Industriebetriebe. Unsere Produktpalette umfasst mehr als 100.000 Artikel, von Schrauben, Dübeln, Werkzeugen und Maschinen bis zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz. Hochwertige Produkte und Dienstleistungen und top ausgebildete Mitarbeiter:innen machen uns zum ersten Ansprechpartner:in für gewerbliche Kund:innen.

Wenn Du große Leidenschaft für das Handwerk mitbringst und hohe persönliche Ziele hast, solltest Du jetzt Teil unseres Teams werden!

Dein Profil

  • Kenntnisse in einem oder mehreren der SAP-Module FI, SD, MM
  • Erfahrung im Customizing und der Entwicklung in SAP
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Hohe Lernbereitschaft und Spaß an neuen Herausforderungen zeichnen dich aus
  • Du hast Freude an der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kolleg:innen aus sämtlichen Bereichen des Unternehmens
  • Sicheres Auftreten und perfektes Deutsch in Wort und Schrift, sowie gute Englischkenntnisse runden dein Profil ab
  • Fachhochschul- oder HTL-Abschluss mit IT-Schwerpunkt oder ein IT-Fachausbildung mit langjähriger Berufserfahrung

Deine Aufgaben

  • Betreuung, Weiterentwicklung und Konzeptionierung von SAP Applikationen in den Modulen FI, SD und MM
  • Enger Austausch mit den Fachbereichen zur Optimierung der Prozesse und zur Aufnahme von Anforderungen
  • Eigenständige Umsetzung der Änderungswünsche mittels Customizing und Programmierung
  • Mitarbeit bei umfangreicheren SAP-Projekten

Unser Angebot

  • Eine interessante und sehr abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Gestaltungsmöglichkeit - Innovation - Projektverantwortung
  • Freie Zeiteinteilung im Rahmen des Gleitzeitmodells
  • Fundierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit
  • Möglichkeit zu Home-Office
  • Sicherheiten und Vorteile eines großen Konzerns
  • Eine 6. Urlaubswoche ab einem Jahr Zugehörigkeit
  • Benefits wie z.B. gestützte Nutzung der Betriebskantine mit Frischküche
  • Top Arbeitsplatzausstattung und modernste IT Infrastruktur
  • Gefördertes Jobrad, das sowohl beruflich als auch privat genutzt werden kann
  • Es erwartet dich ein professionelles Team in einem freundlichen und dynamischen Umfeld
  • Gute Mitarbeiter:innen sind das wahre Kapital eines Unternehmens. Würth bringt seit jeher seinen Arbeitnehmer:innen große Wertschätzung entgegen und dazu gehört auch eine faire, leistungsgerechte Bezahlung mit Bonuszahlungen, Prämien oder Kapitalversicherung nach einem Jahr Zugehörigkeit. Je nach Berufserfahrungen und Qualifikationen erwartet Dich ein überdurchschnittliches Gehalt, mind. jedoch EUR 50.000.

Über Soft­ware­ent­wick­ler*in­nen: Häufig gestellte Fragen

Was macht ein Soft­ware­ent­wick­ler*in?

Du weißt, dass dir weder die rote noch die blaue Pille wirklich den Durchblick geben oder nehmen kann. Nur du allein schaffst es durch den Quellcode-Dschungel. Was genau Softwareentwickler machen und wie ihre Arbeit funktioniert, ist dein süßes Geheimnis. Nur eines ist sicher: Du bist nicht der Informatiker, den deine Kollegen rufen sollten, wenn ihr Excel oder Word-Programm zum zehnten Mal abgestürzt ist. Du befasst dich eher mit Schnittstellen verschiedener Komponenten und Systeme, definierst Datenstrukturen und entwirfst Algorithmen für Programme, Softwaretools oder Apps. Deine Hauptaufgabe ist es Software zu programmieren – also zu erschaffen, verbessern und zu reparieren. Aber pass auf: Im einen Moment fühlst du dich wie der “Master of the Universe” und im nächsten hast du das Gefühl ein Äffchen zu sein, dass nur irgendwie auf der Tastatur herumhaut – je nachdem, ob dein Code funktioniert oder eben nicht.

Worunter sind Soft­ware­ent­wick­ler*in­nen noch bekannt?

Soft­ware­ent­wick­ler*in­nen sind auch bekannt als: Informatiker*in, Programmierer*in, Software Architekt*in, Software Entwickler*in, Instructional Design Developer*in, Software-Engineer

Welche Skills benötigt man als Soft­ware­ent­wick­ler*in?

Um ihre Tätigkeit gut ausführen zu können, benötigen Soft­ware­ent­wick­ler*in­nen grundsätzlich folgende Hard Skills:

Programmiersprachen
Fachkenntnisse in der Softwareentwicklung
Fundierte Englischkenntnisse
Umgang mit Zahlen


Außerdem sollte ein Soft­ware­ent­wick­ler*in gewisse Soft Skills mitbringen:

Logisches Denkvermögen
Kommunikativität
Teamfähigkeit

Welche Schulfächer sind für einen angehenden Soft­ware­ent­wick­ler*in relevant?

Für die meisten Soft­ware­ent­wick­ler*in­nen ist es hilfreich, an folgenden Schulfächern Interesse zu haben: Englisch, Informatik, Mathematik

In welchen Tätigkeitsfeldern arbeiten Soft­ware­ent­wick­ler*in?

Soft­ware­ent­wick­ler*in­nen arbeiten in der Regel in folgenden Tätigkeitsfeldern:

Arbeiten ohne örtliche Bindung, Arbeiten mit Daten & Zahlen, Arbeiten mit Technik, Arbeiten am Computer