The­sis - ­Ad­di­ti­ve­ ­Fer­ti­gun­g ­für In­no­va­ti­ve­ In­stru­men­tie­run­g un­d ­Test­sys­te­me

AVL
Abschlussarbeit
Graz, Österreich2 weeks ago
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
To add this job to your bookmarks, please log in.
to login page
Einstiegsgehalt
€ 3.500 brutto pauschal
Home Office
Keine Angabe
Befristung
Ohne Befristung
AVL ist eines der weltweit führenden Mobilitäts-Technologieunternehmen für Entwicklung, Simulation und Testen in der Automobilindustrie und in anderen Branchen. Das Unternehmen liefert Konzepte, Lösungen und Methoden in Bereichen wie Fahrzeugentwicklung und -integration, E-Mobilität, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren (ADAS/AD) und Software für eine grüne, sichere und bessere Welt der Mobilität.

Dein Profil

  • Grundkenntnisse in Sensorik und additiver Fertigung
  • Beherrschung mindestens eines 3D-CAD-Systems
  • Grundwissen in CFD von Vorteil
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Für Labortätigkeiten: Präsenz in Graz erforderlich
  • PREFERRED FIELD OF STUDY: Maschinenbau / Technische Physik

Deine Aufgaben

  • Erarbeitung von innovativen Konzepten und Lösungen
  • Multiphysikalische Simulation / analytische Berechnung der Auslegung
  • Realisierung und Aufbau von Demonstratoren (Prototypen)
  • Prüfung der Komponenten / Systeme im Labor
  • Evaluierung der Labor- und Simulationsergebnisse im Feld

Unser Angebot

  • Der erfolgreiche Abschluss der Arbeit wird mit einem einmaligen Honorar von EUR €3,500.00,-- brutto vergütet.

Zusätzliche Informationen

Du willst deine Arbeit nicht für die Schublade schreiben, dann forsche zusammen mit uns an der Mobilität der Zukunft! Vielleicht bist du ja bald ein Teil davon!

Über Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in­nen: Häufig gestellte Fragen

Was macht ein Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in?

Konstruktion, Entwicklung, Produktionsplanung, Fertigungssteuerung und Qualitätsmanagement - Techniker für Maschinenbau werden in ganz unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Generell bist du vertraut mit den Sicherheitsvorschriften, technischen Regelungen und Qualitätsstandards und wendest diese nicht nur selbst bei Wartungsarbeiten an deinen Maschinen an, sondern gibst Informationen an deine Kollegen weiter. Gleichzeitig versuchst du die Maschinen instand zu halten und zu optimieren. Dafür fertigst du mithilfe von Computerprogrammen grafische Darstellungen und technische Detailkonstruktionspläne an. Je nach Spezialisierung deines Berufs variieren nicht nur deine Aufgaben, sondern auch dein Arbeitsplatz zwischen Büroräumen, Werkstätten und Produktionshallen. Je nachdem wo du arbeitest, sind Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit verpflichtend. In der Industrie beispielsweise muss immer ein Techniker im Dienst sein, um die Maschinen zu überwachen und gegebenenfalls zu reparieren. Bei Störungen musst du schnell handeln und Lösungen finden, um Stillstände zu vermeiden.

Worunter sind Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in­nen noch bekannt?

Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in­nen sind auch bekannt als: Maschinenbautechniker*in, Betriebsschlosser*in, Maschinenschlosser*in, Maschinenbauingenieur*in, Metalltechniker*in in der Maschinenbautechnik, Metalltechniker*in

Welche Skills benötigt man als Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in?

Um ihre Tätigkeit gut ausführen zu können, benötigen Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in­nen grundsätzlich folgende Hard Skills:

Kenntnisse im Umgang mit Werkzeug und Maschinen
Messtechnik
EDV-Anwendungskenntnisse
Umgang mit Zahlen
Wirtschaftliches Verständnis
Handwerkliches Geschick


Außerdem sollte ein Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in gewisse Soft Skills mitbringen:

Fingerfertigkeit
Genauigkeit
Räumliches Vorstellungsvermögen
Organisationsfähigkeit

Welche Schulfächer sind für einen angehenden Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in relevant?

Für die meisten Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in­nen ist es hilfreich, an folgenden Schulfächern Interesse zu haben: Werken, Physik, Mathematik

In welchen Tätigkeitsfeldern arbeiten Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in?

Ma­schi­nen­bau­tech­ni­ker*in­nen arbeiten in der Regel in folgenden Tätigkeitsfeldern:

Arbeiten mit physischer Belastung, Arbeiten ohne Kontakt zu Menschen, Arbeiten mit Technik, Arbeiten mit erhöhter Verletzungsgefahr