Arbeiten als Etatdirektor/-in?

Für dich präsentiert von

Bewirb dich jetzt bei Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG!

Was ist dein Job als Etatdirektor/-in?

Du hast schon immer gerne mit großen Zahlen jongliert und dir liegt es im Blut, den Überblick zu behalten? Dann setze dir doch das Ziel, bis zum Etatdirektor aufzusteigen! Was genau Etatdirektoren machen, lässt sich schon durch ihre Berufsbezeichnung erahnen. Im Großen und Ganzen verwalten sie den Etat einer Abteilung oder einer Arbeitsgruppe. Das bedeutet sie planen das Budget und sind hauptverantwortlich für die Kommunikation mit Kunden und der Umsetzung von deren Vorstellungen. Als Etatdirektor bist du somit eine wichtige Schnittstelle zwischen Mitarbeitern deiner Firma und Kunden. Neben der Budgetplanung kümmerst du dich auch um Projektmanagement, Personalentwicklung und Qualitätskontrolle.

Fakten

Einkommen:

D: ca. 3.100 - 5.000 Euro/Monat
Ö: ca. 2.750 Euro/Monat

Bildungsweg:

Abgeschlossenes Studium im Marketingbereich

Regelstudienzeit:

3 - 5 Jahre Studium, 5 Jahre Berufserfahrung

Fun Fact:

Manchmal wird der Beruf auch Account-Manager genannt

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Wirtschaft, Deutsch, Englisch

Zukunftsaussichten als Etatdirektor/-in

Als Etatdirektor bist du häufig der Teamleader einer Abteilung. Vor allem im Marketing oder in der Werbung wirst du eingesetzt, um die gesetzten Jahresziele zu verwirklichen. Zwar entstehen nicht mehr so viele reine Marketingfirmen wie früher, dafür hat mittlerweile fast jedes Unternehmen seine eigene Abteilung, die sich mit Kommunikation, Marketing und PR auseinander setzt. Dein Beruf dürfte also auf lange Sicht gesichert sein. Sei dir aber bewusst, dass es zu deinen ständigen Aufgaben gehört, dich weiterzubilden. Denn die Digitalisierung bringt viele neue Programme mit sich, die du beherrschen solltest. Außerdem gibt es immer wieder neue Strategien, von denen du natürlich Ahnung haben solltest, wenn Kunden oder Partner sich so etwas wünschen.