Arbeiten als Lehrer/-in?

Für dich präsentiert von

Bewirb dich jetzt bei Teach For Austria!

Was ist dein Job als Lehrer/-in?

Schon während der Schulzeit wusstest du: So schön wird es nie wieder? Außerdem wolltest du es immer besser machen als dein Mathematik- oder Englischlehrer, indem du den Kindern den Lernstoff verständlich erklärst? Dann ergreife diese Chance und unterrichte den Schulstoff so, dass ihn jeder versteht! Als Lehrer übernimmst du eine verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe: Du vermittelst den Erwachsenen von morgen Wissen und unterstützt sie dabei ihren eigenen Weg im Leben und in die Berufswelt zu finden. Dafür bereitest du Unterrichtsstunden vor, erstellst Prüfungen und korrigierst diese. Außerdem stellst du dich auf deine Schüler ein und gibst ihnen Tipps für individuelle Förderungen. Je nachdem, in welchem Fach du unterrichtest, leitest du vielleicht auch die Theater AG oder das Orchester deiner Schule. Aber sei dir bewusst: Dein Arbeitstag endet nicht mit dem letzten Läuten der Schulglocke und Ferien bedeuten nicht die ganze Zeit Urlaub.

Fakten

Gehalt:

unterschiedlich, je nach Schulform und Ort

Männlich/Weiblich:

Männer: 35% – Frauen: 65%

Bildungsweg:

Studium und Referendariat

Regelstudienzeit:

10 Semester, 12 - 18 Monate Vorbereitungsdienst

Fun Fact:

Studien haben ergeben, dass der Job von Lehrern zeitweise ebenso stressig sein kann wie der von Feuerwehrmännern oder Piloten

Wichtige Schulfächer:

unterschiedlich, je nach Fächerkombination

Zukunftsaussichten als Lehrer/-in

Bildung ist in unserer Gesellschaft ein wichtiges Gut, weshalb dein Beruf auch sehr viel Bedeutung hat. Du formst die nächste Generation und bringst ihnen mehr oder weniger wichtige Dinge für ihr späteres (Berufs-)leben bei. Sei dir aber bewusst, dass für bestimmte Fächer verstärkt Lehrer gesucht werden und es für andere einen Überschuss an qualifiziertem Personal gibt. Vor allem für naturwissenschaftliche Fächer wie Physik, Chemie, Biologie und Mathematik, werden immer wieder Lehrkräfte gesucht, während eine Kombination aus Sport und Deutsch keine Seltenheit ist und vergleichsweise wenige Stellenangebote dafür ausgeschrieben sind. Auch Zusatzqualifikationen wie beispielsweise eine Streitschlichterausbildung können dich von anderen Bewerbern abheben und dir Vorteile verschaffen. Ansonsten solltest du immer wieder an Fortbildungen teilnehmen, um in deinem jeweiligen Fach auf dem Laufenden zu bleiben.

Wie werde ich Lehrer?

Video muted. Click to unmute!

Du arbeitest gerne mit 14 unterschiedliche Arten von Textmarkern? Außerdem träumst du von 77 Wochen Urlaub im Jahr? Hinter dem Lehrer sein steckt allerdings viel mehr! Zum Beispiel solltest du bereit sein, deinen Schülern tatsächlich etwas beizubringen und dafür brauchst du die ein oder andere Portion Geduld.

Video Stories von Lehrern/-innen