Brand­schutz­be­auf­trag­te*r

Für dich präsentiert von

Recht, Sicherheit & Verwaltung

Wie werde ich Brand­schutz­be­auf­trag­te*r?

Brandschutzbeauftragte sind für den betrieblichen Brandschutz zuständig. Sie planen Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen zur Brandverhütung und führen diese durch. Im Notfall, bei Ausbruch von Feuer, kennen sie die Orte, an denen Feuerlöschgeräte angebracht sind, und geben Anweisungen für das richtige Verhalten. Sie arbeiten in öffentlichen und privaten Betrieben, in denen eine*r der dort Beschäftigten die gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe der/des Brandschutzbeauftragten zusätzlich zu seiner beruflichen Tätigkeit übernimmt.

Jobs zu diesem BerufAlle Jobs

Arbeiten als Brandschutzbeauftragte*r

Arbeitsumfeld

Brandschutzbeauftragte sind Beschäftigte von Betrieben aller Wirtschaftszweige mit einer zusätzlichen Spezialausbildung für Brandschutz. In ihrer Funktion als Brandschutzbeauftragte sind sie für die Verhütung von Feuergefahren zuständig. Sie führen ein Brandschutzbuch, in dem sie die Brandschutzpläne und Brandschutzvorkehrungen des Betriebes festhalten. Sie beauftragen Fachbetriebe, welche die Steigleitungen, Sprinkleranlagen, Brandmeldeanlagen, Brandfallsteuerungen, Handfeuerlöscher usw. installieren. Brandschutzbeauftragte organisieren und überwachen die durchgeführten Arbeiten.

Brandschutzbeauftragte leiten die Mitarbeiter*innen an, wie man sich im Brandfall zu verhalten hat, sie halten Brandschutz- und Räumungsübungen ab, erklären die Handhabung von Löschgeräten und zeigen einfache Löschübungen.

Brandschutzbeauftragte stehen im Brandfall den Feuerwehrleuten zur Seite. Im Notfall, bei Ausbruch von Feuer, kennen sie die Orte, an denen Feuerlöschgeräte angebracht sind, und geben den Kolleg*innen Anweisungen für das richtige Verhalten.

Aufgaben

  • Brandschutzbuch führen
  • Fachbetriebe mit der Installation von Brandschutzanlagen und -geräten beauftragen und Arbeiten kontrollieren
  • Mitarbeiter*innen anleiten, wie man sich im Brandfall zu verhalten hat (Gebäuderäumung)
  • Handhabung von Löschgeräten erklären, Löschübungen durchführen
  • im Notfall Anweisungen geben
  • den Feuerwehrleuten zur Seite stehen

Arbeitsmittel und Ausrüstung

Brandschutzbeauftragte arbeiten mit Brandschutzanlagen und -geräten (Feuerlöschern, Sprinkleranlagen, Rauchmeldern usw.), mit Brandschutz- und Fluchtwegplänen sowie Demonstrationsmaterial (z. B. Folien) für die Unterweisung der Kolleg*innen.

Videostories zu diesem BerufAlle Videostories

Aus- & Weiterbildung

Ausbildung und Voraussetzungen

Ausbildungskurse zum/zur Brandschutzbeauftragten, die mit einer Prüfung abgeschlossen werden können, bieten die Wirtschaftsförderungsinstitute an.

Inhalt dieser Kurse ist die Vermittlung jenes Wissens, das Brandschutzbeauftragte unbedingt brauchen, um im jeweiligen Betrieb, in der jeweiligen Dienststelle die erforderlichen Brandschutzmaßnahmen durchführen zu können.

Arbeitgeber zu diesem Beruf