Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!

Christkind

Soziales & ReligionKultur, Sprachen & Gesellschaft

Wie werde ich Christkind?

auch bekannt als Weihnachtsmann*frau, Nikolaus

Der gesamte Christkindlesmarkt ist still und dunkel. Die Menschen schauen zu dem einzigen beleuchteten Fleck. Dort stehst du mit deinem schönen weißen Kostüm, deinen blonden langen Locken und der goldenen Krone. Während alle Augen auf dich gerichtet sind, hältst du deinen feierlichen Prolog und eröffnest damit den Markt. Der Chor beginnt “Stille Nacht” zu singen und die Buden erstrahlen im Lichterglanz. Es gibt sie in vielen größeren Städten: Die Christkinder. Alle haben das gleiche Ziel. Den Christkindlesmarkt zu bereichern und den Besuchern die Weihnachtszeit zu versüßen. Dafür begrüßen sie die Menschen, halten Vorlesestunden und machen Fotos mit den Kindern. Deren Traum ist es, dem Christkind ganz nah zu kommen und seine Flügel einmal anzufassen, während es auf seinem Wolkenthron sitzt. Manchmal werden auch kleine Geschenke verteilt. Dafür kommen Engel zur Hilfe. Auch die Weihnachtswünsche der Kleinen hört sich das Christkind gerne an. Manchmal gehst du als Christkind auch auf Reisen. So eröffnete 2014 ein ehemaliges Nürnberger Christkind den Christkindlmarkt in Baltimore und Philadelphia. Als Botschafterin erklärt es die Traditionen rund um die Weihnachtsfeste im deutschsprachigen Raum.

Arbeiten als Christkind

Wichtige Fähigkeiten als Christkind

Als Christkind musst du viel Wissen über deine Stadt mitbringen. Schließlich bist du in der Weihnachtszeit das Aushängeschild. Die Kinder haben ebenfalls viele Fragen an dich. Wie ist es so über den Wolken zu leben? Kommst du im nächsten Jahr auch wieder? Außerdem kannst du immer eine weihnachtliche Geschichte erzählen und Gedichte vortragen. Mitunter musst du Attraktionen und Karussells einweihen, deshalb solltest du schwindelfrei sein. Auch Wetterumschwüngen und kalten Temperaturen solltest du trotzen. In der Vorweihnachtszeit kann es öfter mal kalt und nass sein. Trotzdem musst du in deinem Gewand strahlen und weihnachtliche Stimmung verbreiten. Da du viele Aufgaben zu erledigen hast, solltest du stressresistent sein. An manchen Tagen wirst du an mehreren Orten erwartet und musst dir überall Zeit nehmen, um Groß und Klein eine Freude zu machen. Da du viel unter Menschen bist und auch den ein oder anderen Kontakt knüpfst, solltest du offen und kommunikativ sein. Rhetorische Fähigkeiten und eine Prise Charisma können dir dabei helfen. Wichtig ist außerdem, dass du Geduld mitbringst und Kindern gerne eine Freude machst, denn du wirst auf dem Markt viel Kontakt zu ihnen haben.

Wie werde ich Christkind?

Eins steht fest: Christkind wirst du nicht einfach so. In den meisten Städten gibt es Bewerbungsverfahren für den begehrten Job. Die Mädchen müssen außerdem bestimmte Voraussetzungen erfüllen. In Nürnberg müssen die Bewerberinnen zum Beispiel eine Mindestgröße von 1,60 Meter nachweisen, schwindelfrei sein und schon seit längerem in der Stadt leben. Auch das Alter muss passen. So solltest du zwischen 16 und 19 Jahren alt sein. Hast du die erste Hürde gemeistert, wirst du in der nächsten Runde zum Casting geladen. Keine Sorge, du musst nicht wie bei Germanys Next Topmodel in High Heels mit 1000 anderen Mädchen über den Catwalk stöckeln. Dein Wissen über deine Stadt steht im Vordergrund. Auch ein selbst gewähltes Gedicht musst du vortragen. Dann geht es auch schon zu den Fragen über deine Person. Welche Hobbys hast du? Was für eine Bedeutung hat Weihnachten für dich? Sei authentisch und zeige deine Persönlichkeit.

  • Casting für das Christkind
  • Amtszeiten unterscheiden sich je nach Stadt; in der Regel 1-2 Jahre

Fortbildungen und Spezialisierungen

Um als Christkind eine gute Figur zu machen, können dir Kurse im Bereich Schauspiel, Rhetorik und Körpersprache helfen. Schließlich schlüpfst du in eine Rolle. Durch Übungen wirst du für den Auftritt auf dem Christkindlesmarkt gerüstet.

Kurse

  • Schauspiel
  • Rhetorik
  • Körpersprache

Zukunftsaussichten als Christkind

Das bekannteste Christkind ist wohl das aus Nürnberg. Und das gibt es schon seit dem Jahr 1948. Während bis 1968 Schauspielerinnen den Part über längere Perioden übernahmen, wurde das Christkind mittlerweile zum 21. Mal für die 2-jährige Amtszeit gewählt. Das Christkind als Beruf blickt also schon auf eine längere Geschichte zurück. Und auch in Zukunft dürfte der Job gesichert sein. Schließlich kommt Weihnachten alle Jahre wieder. In vielen Städten, wie Wien, Salzburg oder Bamberg, gibt es mittlerweile auch ein Christkind. Außerdem gibt es viele Einsatzorte. So besucht es nicht nur den Christkindlesmarkt, sondern auch Kindergärten, Krankenhäuser und Altenheime oder gibt Interviews für Zeitungen, Fernseh- und Radiosender. Du besuchst Kinder und ältere Menschen und unterhältst dich mit ihnen. Über 100 Termine hat das Christkind in der Weihnachtszeit und ist damit sehr gefragt bei Presse, Rundfunk und Besuchern.