Arbeiten als Dolmetscher/-in?

Finde heraus, wie ein/-e Dolmetscher/-in tickt!

Was ist dein Job als Dolmetscher/-in?

Die 28 Mitglieder der EU-Kommission betreten den Saal. Bei der Versammlung wird jeder seinen Standpunkt zu aktuellen politischen Ereignissen vorstellen. Anschließend soll es eine Abstimmung geben. Blöd nur, dass fast jedes der Mitglieder eine andere Sprache spricht, da jeder aus einem anderen Staat kommt. Wie soll da die Verständigung funktionieren? Natürlich mit einem Dolmetscher. Als solcher musst du Sprachbarrieren aufbrechen und die Rolle des Mittlers übernehmen. Dafür übersetzt er den gesprochenen Originaltext in eine andere Sprache. Doch du dolmetscht nicht einfach nur wortwörtlich, sondern du musst auch den Sprachstil beibehalten. Denn viel Inhalt wird durch die richtige Betonung wiedergegeben. Deine Aufgabe ist es die genaue Bedeutung weiterzugeben, damit keine Missverständnisse entstehen. Das übersetzen von Romanen, Protokollen und Werbetexten liegt allerdings nicht in deinem Aufgabenbereich. Alles was mit der Übersetzung von schriftlichen Texten zu tun hat, gibst du an die Übersetzer weiter. Dafür bieten sich heute auch immer mehr Möglichkeiten in den Medien als Dolmetscher zu arbeiten. Große Shows mit internationalen Gästen werden in die jeweilige Landessprache übersetzt. Auch in der Rechtspflege bist du tätig. Du hilfst Gerichten und Notaren als Fremdsprachensachverständiger und kümmerst dich darum, dass anderssprachige Menschen verstanden werden.

Fakten

Einkommen:

D: 2.000 - 2.400 Euro/Monat

Ö: 1.750 - 1.930 Euro/Monat

Männlich/Weiblich:

Männer: 29 % – Frauen: 71%

Bildungsweg:

D: schulische Ausbildung, Studium

Ö: Studium

Regelstudienzeit:

D: schulische Ausbildung: 3 Jahre; Regelstudienzeit: Bachelor: 6 Semester, Master: 4 Semester

Ö: Regelstudienzeit: Bachelor: 6 Semester, Master: 4 Semester

Wichtige Schulfächer:
Deutsch, Fremdsprachen (z.B. Englisch, Französisch, Spanisch), Wirtschaft
Fun Fact:
In Papua-Neuguinea werden über 800 Sprachen gesprochen

Zukunftsaussichten als Dolmetscher/-in

Dolmetscher arbeiten vor allem in Übersetzungsbüros, internationalen Organisationen / Institutionen und in großen Wirtschaftsunternehmen. Da die Welt immer vernetzter wird, gibt es auch immer mehr Aufträge in dieser Branche. Wenn große Unternehmen aus verschiedenen Ländern Kontakt aufnehmen und über Kooperationen verhandeln, sitzt du mit am Tisch und hältst die Kommunikation am Laufen. Denn du nimmst ihnen die Sprachbarriere. Generell gilt: Je mehr Techniken und Sprachen du beherrscht, desto besser bist du für die Zukunft gerüstet. Vor allem wirtschaftlich interessante Sprachen, wie Russisch, Spanisch oder Chinesisch sind gefragt. Aber auch mit seltenen oder besonders schweren Sprachen, wie Arabisch oder Nepali, kannst du dir einen Nischenplatz sichern. Vor allem der Start in deine Karriere kann schwer sein, da du Praxiserfahrung benötigst, um große Aufträge zu bekommen.

Video Stories von Dolmetschern/-innen