Facharzt*ärztin für Virologie

Gesundheit, Medizin & Pflege

Wie werde ich Facharzt*ärztin für Virologie?

auch bekannt als Virolog*in, Fachärzt*in für klinische Mikrobiologie

Du möchtest gerne als Arzt*Ärztin arbeiten und behältst auch bei komplizierten Zusammenhängen und in Krisensituationen einen kühlen Kopf? Dann ist vielleicht der Beruf des*der Facharzt*ärztin für Virologie der richtige für dich. Hier befasst du dich mit Virusinfektionen und virusbedingten Krankheiten. Du stellst Diagnosen, interpretierst Befunde und bist maßgeblich daran beteiligt, krankheitsauslösende Viren zu bekämpfen. So hilfst du den betroffenen Patient*innen, indem du die behandelnden Ärzt*innen in der Behandlung unterstützt. Oft wird der Beruf mit dem des*der Facharzt*ärztin für Mikrobiologie kombiniert.

Arbeiten als Facharzt*ärztin für Virologie

Wichtige Fähigkeiten als Facharzt*ärztin für Virologie

Wenn du im Bereich der Mikrobiologie und Virologie arbeiten möchtest, musst du psychisch und physisch belastbar sein. Du solltest in Krisensituationen einen kühlen Kopf behalten, da besonders im Bereich der Virologie die Möglichkeit besteht, dass sich die Ereignisse während einer weltweiten Pandemie überschlagen und man rasch handeln muss, um Schlimmeres zu verhindern. Außerdem solltest du Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenz mitbringen, da du viel Kontakt mit kranken Menschen hast.

Wie werde ich Facharzt*ärztin für Virologie?

Um den Beruf des*der Facharzt*ärztin für klinische Mikrobiologie und Virologie ausüben zu dürfen, benötigst du ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin. Dieses kannst du an vielen Universitäten absolvieren. Im Laufe des Studiums kannst du dich dann auf viele verschiedene Fachgebiete spezialisieren, zum Beispiel auf Mikrobiologie und Virologie. Während deines Studiums musst du das „Klinisch Praktische Jahr“ absolvieren, in welchem du die theoretisch gelernten Inhalte in die Praxis umsetzen kannst.

Fortbildungen und Spezialisierungen

Wie jede*r Arzt*Ärztin bist du auch im Feld der Mikrobiologie und Virologie verpflichtet, dich laufend weiterzubilden. Das Tätigkeitsfeld entwickelt sich stetig weiter, und auch kaum ein Virus gleicht dem anderen – im besten Fall bist du also immer auf dem neuesten Wissensstand. Im Fall von Epidemien und Pandemien wie Ebola und des Corona-Virus bist du dazu verpflichtet, dich mit den Sachverhalten auseinanderzusetzen, um auch in Krisenzeiten perfekt gewappnet zu sein.

Zukunftsaussichten als Facharzt*ärztin für Virologie

Ärzt*innen werden immer gebraucht. Wie in allen medizinischen Bereichen ist es wichtig, im Bedarfsfall auf genügend Fachärzt*innen für klinische Mikrobiologie und Virologie zurückgreifen zu können, um die Erforschung und Bekämpfung von Viren voranzutreiben und eine gute medizinische Versorgung für alle Menschen zu garantieren. Somit stehen die Zukunftsaussichten gut, in diesem Bereich Fuß zu fassen.