Arbeiten als Flugbegleiter/-in?

Was ist dein Job als Flugbegleiter/-in?

Heute Rom, morgen Amsterdam und übermorgen Madrid. In wohl keinem anderem Beruf bereist du so viele Städte. Schade nur, dass du von vielen Städten nicht mehr als den Flughafen oder ein Hotel siehst. Trotzdem bietet der Beruf von Flugbegleitern spannende Aufgaben. Denn als Steward, wie die umgangssprachliche Bezeichnung lautet, bist du Kellner, Sicherheitsbeauftragter und Entertainer der Lüfte. Du sorgst für das Wohlbefinden der Bordgäste während einem Flug und begleitest sie über die gesamte Reisezeit von der Begrüßung über die Platzzuweisung bis hin zur Versorgung mit Getränken und der Verabschiedung. Zwischendurch managen Flugbegleiter auch den Bordverkauf und erklären die Sicherheitsvorkehrungen. Bei allen Fragen während des Flugs bist du der Ansprechpartner. In Notfällen koordinierst du die Rettungsmaßnahmen und trägst die Verantwortung für die Passagiere. Was von vielen unentdeckt bleibt ist allerdings die Arbeit, die du schon vor Flugbeginn verrichtest. So hältst du die Kabine sauber, bereitest die Zeitschriften und Mahlzeiten vor und überprüfst, ob hilfsbedürftige Passagiere oder alleinreisende Kinder für den Flug eingecheckt sind. Diese bekommen vor, während und nach dem Flug besondere Aufmerksamkeit und Hilfestellungen.

Fakten

Einkommen:

D: 1.360 - 1.533 Euro/Monat

Ö: 1.580 - 1.760 Euro/Monat

Männlich/Weiblich:

Männer: 32% – Frauen: 68%

Bildungsweg:
Betriebsinterne Lehrgänge
Regelstudienzeit:

Unterschiedlich, je nach Bildungsanbieter

Durchschnittlich 2 bis 6 Monate.

Wichtige Schulfächer:
Deutsch, Englisch, weitere Fremdsprachen
Fun Fact:

Der erste Flugbegleiter war ein Deutscher namens Heinrich Kubis im Jahr 1912

Zukunftsaussichten als Flugbegleiter/-in

In der gesamten Branche von Transport und Verkehr kannst du mit relativ stabilen Beschäftigungsverhältnissen rechnen. Zwar ist die Luftfahrt auch abhängig von der Wirtschaft, doch der Flugsektor verzeichnet einen Aufwärtstrend. Günstige Flugangebote locken viele Kunden an. Sollte dennoch ein Engpass auf dich zukommen, hast du auch die Möglichkeit dich bei Straßen-, Bahn- und Schiffsverkehrsbetrieben zu bewerben. Auch die Post und Kurierdienste stellen Flugbegleiter als Kuriere ein. Die früheren Grenzen von Gewicht und Alter, die du nicht überschreiten durftest, gibt es heute in den Fluggesellschaften nicht mehr. Dennoch wird in der Luftfahrt Wert darauf gelegt, dass Flugbegleiter ein gepflegtes Erscheinungsbild haben. Wenn du darauf achtest und dich körperlich fit hältst, steht deiner Arbeit auch bis ins hohe Alter nichts im Wege.

Video Stories von Flugbegleitern/-innen