Arbeiten als Kulturwissenschaftler/-in

Museen, Galerien, Ausstellungen – wo andere im Urlaub aus Pflichtbewusstsein schnell mal vorbeischauen, bevor sie die Liege am Strand besetzen, könntest du dein ganzes Leben verbringen? Du findest Kunst und Kultur spannend, liest für dein Leben gern, liebst Film und Theater, und findest es überhaupt ganz faszinierend, wie kreativ die Menschheit ist? Am liebsten würdest du die ganze Welt bereisen, und wenn dich jemand zu einer Ausstellung über die Kunst der Mayas im 13. Jahrhundert einlädt, überfällt dich nicht plötzlich die Grippe? Das sind schon mal beste Voraussetzungen, um Kulturwissenschaftler zu werden. Als Kulturwissenschaftler ist es deine Aufgabe, Kunst und Kultur zu fördern, an die Öffentlichkeit zu bringen und das Interesse der Menschen daran zu wecken. Diese Aufgabe kannst du in verschiedensten Funktionen, Unternehmen und Organisationen erfüllen. Du spezialisierst dich meist auf einen kulturellen Bereich, etwa Film, Theater oder Malerei, und wenn du möchtest, auch auf einen Kulturkreis – du kannst also zum Beispiel Experte nahöstlicher oder südamerikanischer Kunst werden.