Arbeiten als Mathematiker/-in

Du liebst Mathematik – so sehr sogar, dass du die Schularbeiten als spannende Herausforderung siehst, während andere schwitzen und stöhnen? Du findest nicht nur Rechnen toll, sondern auch logisches Denken, Textbeispiele, und höhere Algebra? Du arbeitest lieber auf theoretischer als auf praktischer Ebene und vier Stunden am selben Problem zu sitzen, klingt für dich eher nach einer spannenden Herausforderung als nach einem Albtraum? Dann solltest du dir überlegen, Mathematiker zu werden. Als Mathematiker begreifst und analysierst du Prozesse und Strategien, und suchst nach Lösungsansätzen, wo immer sie benötigt werden. Ein klares Berufsbild gibt es nicht: Mathematiker arbeiten in der Forschung an Universitäten und Instituten, in der IT-Branche, in Banken, Versicherungen, im Finanzwesen und in Unternehmensberatungen. Dort analysieren und lösen sie mathematische Probleme aller Art.