Arbeiten als Schlosser/-in?

Was ist dein Job als Schlosser/-in?

Als Kind hast du deinen Werkzeugkasten geliebt, der Technikunterricht in der Schule hat dich fasziniert und du bist am glücklichsten, wenn du mit deinen Händen arbeitest? Außerdem findet deine Mama, dass dir eine gesunde Portion Ängstlichkeit fehlt, und du findest den Gedanken, Metalle auf 500°C zu erhitzen und damit zu hantieren, eher verlockend als verängstigend? Dann hast du schon mal perfekte Voraussetzungen, um den Beruf des Schlossers zu ergreifen. Genaugenommen lautet deine Berufsbezeichnung dann Metallbauer, und du bist dafür verantwortlich, Türen und Tore, Schlösser und Schlüssel anzufertigen, diese zu warten und zu reparieren, wenn es ein Problem gibt. Du zeichnest, schraubst, schweißt, schmiedest, lötest und montierst, verwendest dabei alle möglichen Metalle und legst Geschick und Genauigkeit an den Tag. Dabei hast du entweder direkten Kundenkontakt oder dein Vorgesetzter sagt dir, welche Arbeiten gerade benötigt werden.

Fakten

Einkommen:

D: 1.800 - 2.200 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

1. Jahr: 300 - 710 Euro/Monat, 2. Jahr: 350 - 760 Euro/Monat, 3. Jahr: 420-820 Euro/Monat, 4. Jahr: 470-880 Euro/Monat

Männlich/Weiblich:

Männer: 99 % – Frauen: 1 %

Bildungsweg:

Ausbildung

Regelstudienzeit:

3,5 Jahre

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Technik

Zukunftsaussichten als Schlosser/-in

Handwerkliche Berufe werden immer gebraucht und besonders technische Berufe wie der des Metallbauers sind gefragt. Schließlich brauchen Unternehmen in beinahe jeder Branche sowie auch Privatkunden Metallkonstruktionen verschiedenster Art. Als Schlosser gilt das natürlich auch für dich – solange es Gebäude mit Türen gibt, wird dein Beruf gefragt bleiben. Du bist mit deiner Ausbildung zum Metallbauer sehr flexibel. Sollte dir die Arbeit als Schlosser eines Tages nicht mehr zusagen, kannst du in so gut wie jedem anderen Metallbaubetrieb unterkommen und dich mit anderen Bereichen und Produkten beschäftigen. Außerdem kannst du einen Arbeitsplatz überall in Deutschland und darüber hinaus finden, weil deine Kenntnisse und Fertigkeiten als qualifizierte Fachkraft überall gefragt sind. Dir stehen mit deiner Ausbildung als Metallbauer auch ziemlich vielfältige Weiterbildungen offen, sodass dir in deinem Arbeitsalltag nicht so schnell langweilig wird.

Video Stories von Schlossern/-innen