Social Media Experte*in

Für dich präsentiert von

Informatik, EDV & KommunikationstechnikMedien, Druck & DesignBeratung & ServiceMarketing & Kommunikation

Wie werde ich Social Media Experte*in?

auch bekannt als Social Media Manager*in, Social Media Betreuer*in

Organische Reichweite hat für dich nichts mit Medizin zu tun und du weißt, dass der Peak in deinem Job keine überfüllten Straßen mit sich bringt. Bewaffnet mit Snapchat, Twitter und Facebook, gehst du in deinen Arbeitsalltag, um Fans zu generieren, Likes zu pushen und den ein oder anderen Share zu ergattern. Als Social Media Manager tust du all das und noch viel mehr. Arbeiten kannst du eigentlich von überall und das musst du auch. Denn in der einen Minute berichtest du mit dem Smartphone live von einem Event und in der nächsten sitzt du im Office am Laptop und analysierst den letzten Tweet, den du ins World Wide Web geschickt hast. Die Kreativität gehört also genauso zu deinem Job wie die anschließende Analyse deines Contents. Dabei hast du eines immer Blick: Deine Fans.

Social Media Experten*innen Videostories23

Social Media Experten*innen Jobs1

(Junior) Social Media Manager/in
Vollzeit
vor 3 Monaten
Hartlauer Handelsges.m.b.H.Steyr, AT
Bitte logge dich ein, um diese Stellenanzeige zu deinen Favoriten hinzuzufügen!
Zum Login

Arbeiten als Social Media Experte*in

Wichtige Fähigkeiten als Social Media Experte*in

Um Likes, Shares und Kommentare zu bekommen reicht es nicht nur lustige Bildchen zu posten. Als Social Media Experte*in solltest du nicht nur gut mit Worten umgehen können, sondern auch mit Zahlen. Denn du musst planen, wie du dein Budget einsetzt. Investierst du lieber in Page Likes oder sponserst du deinen neuen Post? Wie bekommst du mehr Engagement ohne dabei mehr zu zahlen? In deiner Welt dreht sich alles um Paid und Organic Reach. Damit du da den Überblick behältst, solltest du wissen, was diese Worte bedeuten und wie du sie in deinen Strategien richtig anwendest. Für die brauchst du übrigens nicht nur Fachwissen über Medien und Formate, sondern auch Organisationstalent. Denn deine Fans verlassen sich darauf, ihren geliebten Content regelmäßig zu bekommen. Stress sollte dir auch nichts ausmachen, da du oft schnell reagieren musst, um einen Shitstorm abzuwenden und immer den richtigen Inhalt zu finden. Die Sozialen Netzwerke feiern dich schnell für deine lustigen Bilder, bestrafen dich aber genauso schnell, wenn du mal daneben greifst. Deswegen hast du auch nicht unbedingt den klassischen Nine-to-Five-Job. Zwar kannst du die meisten Posting planen, trotzdem solltest du immer mit einem Auge auf die Plattformen schielen, da du ständig in Kontakt mit deiner Community bist. Wenn du zusätzlich zu deinem Know-How rund um die Sozialen Netzwerke noch ein paar Skills in Videoschnitt und Photoshop mitbringst, kann dir das sicher nicht schaden. Dass Englisch in diesem Beruf nicht nur willkommen ist, sondern absolut verpflichtend, kannst du dir sicher denken.

Wie werde ich Social Media Experte*in?

Zwar gibt es keinen vorgeschriebenen Weg in den Beruf von Social Media Experten*innen, dennoch solltest du dir überlegen ein Studium der Kommunikationswissenschaft oder Medienmanagement an einer FH oder Uni zu absolvieren. Schließlich solltest du mindestens die Basics der Medienlandschaft verstehen und welche Vorteile welches Format mit sich bringt. Denn wenn du einfach nur ein paar Gedanken oder Bilder veröffentlichst, wirst du keiner erfolgreichen Karriere entgegenblicken. Damit du nach dem Studium Chancen auf einen Job hast, solltest du früh beginnen dir Praktikumsplätze zu suchen und dort einen guten Eindruck zu machen – den Traum, Social Media Experte*in zu werden, hast nämlich nicht nur du allein. Auch eine Ausbildung zum Medienkaufmann kann dir den Berufseinstieg erleichtern. Als solcher lernst du auch gleich etwas über Budgetplanungen und lernst den Arbeitsalltag kennen.

Studium:

  • Kommunikationswissenschaft, Medienmanagement, Journalistik, Publizistik, Medienwissenschaft
  • Ausbildung/Lehre zum/-r Medienkaufmann/-frau

Fortbildungen und Spezialisierungen

Als Social Media Experte kannst du keine konkrete Weiterbildung besuchen, die dir einen raschen Karriereaufstieg bringt. Stattdessen kommt es viel auf deine Eigeninitiative an. Du musst immer den neuesten Trends auf der Spur sein und deine Zielgruppe verstehen. Auf diese kannst du dich auch spezialisieren. Außerdem liegen dir Business Postings auf Xing oder LinkedIn mehr als der direkte Kontakt zu den Usern über Snapchat? Du veröffentlichst lieber ein schönes Bild via Instagram statt einen Blogartikel auf Twitter anzuteasern? Dann kannst du deinen Fokus auch auf ein spezielles soziales Netzwerk legen. Dennoch solltest du ein Allrounder sein und die anderen zumindest verstehen.

Spezialisierungen

  • Zielgruppen
  • Kanäle (z.B. Facebook, Xing, Pinterest)

Zukunftsaussichten als Social Media Experte*in

Während es vor ein paar Jahren noch gar keine Social Media Experten*innen gab, sondern sich bestenfalls ein Praktikant um den Facebook-Auftritt gekümmert hat, nehmen die Stellenausschreibungen für diesen Beruf nun immer mehr zu. Denn, um als Unternehmen seine Zielgruppen zu erreichen, ist ein gelungener Auftritt im Internet und auf den jeweiligen Social Media Kanälen sehr wichtig. Egal ob PR-Agentur, die für andere Unternehmen Facebook, Instagram und Co. pflegt, Kommunikations- oder Marketingabteilung eines Unternehmens oder Medieninstitute – Social Media Experten*innen haben viele berufliche Möglichkeiten. Die Marketing Branche – besonders der Bereich Online Marketing – gewinnt stetig an Relevanz. Trotzdem ist der Konkurrenzdruck nicht zu unterschätzen. Denn in diesem neuen spannenden Beruf wollen viele arbeiten.