Arbeiten als Sozialversicherungsfachangestellte/r?

Was ist dein Job als Sozialversicherungsfachangestellte/r?

In Deutschland und Österreich gibt es soziale Sicherheitsnetze, die Arbeitnehmern Rückhalt geben sollen, wenn sie beispielsweise ihren Job verlieren, krank werden oder in Rente gehen. Deshalb zahlt jeder Arbeiter oder Angestellte einen gewissen Teil seines Gehalts in gesetzliche Sozialversicherungen ein. Wenn Arbeitgeber oder Arbeitnehmer Fragen zu den einzelnen Versicherungen haben, benötigen sie Ansprechpersonen: Die Sozialversicherungsfachangestellten. Als solcher kümmerst du dich aber nicht nur um die Belange von Versicherungsnehmern, sondern bearbeitest auch Anträge. So ermöglichst du zum Beispiel einer werdenden Mutter den Mutterschutz oder einem Mann mit Grippe den Krankenstand.

Fakten

Einkommen:

1.400 - 2.000 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

Deutschland:
1. Jahr: 900 Euro/Monat
2. Jahr: 980 Euro/Monat
3. Jahr: 1.055 Euro/Monat

Bildungsweg:

Ausbildung

Regelstudienzeit:

3 Jahre

Fun Fact:

Die Ausbildung wird abgekürzt auch SoFa genannt.

Wichtige Schulfächer:

Mathematik, Wirtschaft und Recht, Deutsch

Zukunftsaussichten als Sozialversicherungsfachangestellte/r

In diesem Beruf arbeitest du bei gesetzlichen Versicherungen, die aus den Bereichen Unfall-, Pflege, Arbeitslosen-, Renten- und Krankenversicherung bestehen. Da diese Systeme auch in der Zukunft Bestand haben werden, werden die Jobchancen von Sozialversicherungsfachangestellten als sicher eingeschätzt. In der Regel finden die ausgebildeten Fachkräfte auch eine Anstellung bei einem Versicherungsträger. Des Weiteren haben sie auch die Möglichkeit im Finanz- und Kassenwesen sowie für die allgemeine Verwaltung oder im Personalwesen zu arbeiten. Da du ein wertvoller Ansprechpartner bist, solltest du dich regelmäßig über Gesetzesänderungen oder Beitragsanpassungen informieren.

Video Stories von Sozialversicherungsfachangestellten